Intern: Planet 3DNow! erringt zum dritten Mal in Folge Gold beim BOINC Pentathlon

Es ist per­fekt: Das Team vom Pla­net 3DNow! konn­te den Titel erneut ver­tei­di­gen. Drei­mal Gold und zwei­mal Sil­ber reich­ten gera­de so aus um, Gesamt­gold zu erhal­ten. Dicht dar­auf folgt SETI.USA, die bis Zuletzt unser Team unter Druck setz­ten. Hät­ten die Crun­cher aus Über­see nur eines der Pro­jek­te für sich ent­schei­den kön­nen, wäre das Aurum zum ers­ten Mal ins Aus­land gegangen.

BOINC Pentathlon

Mit der ver­ein­ten Anstren­gung schaff­ten es die klei­nen und gro­ßen Rechen­künst­ler, POGS und Enig­ma für sich zu ent­schei­den. Aus tak­ti­schen Grün­den wur­de hin­ge­gen das Pro­jekt POEM geop­fert. Die­ser Schritt erwies sich am Ende als abso­lut rich­tig. Die Ame­ri­ka­ner setz­ten alles auf POEM und konn­ten nicht mehr recht­zei­tig umschal­ten, um den grü­nen Pla­ne­ten bei einem ande­ren Pro­jekt aus­rei­chend unter Druck zu set­zen. Ein wei­te­rer wich­ti­ger Aspekt war das über­ra­schen­de Sil­ber bei dem GPU-Pro­jekt Col­latz. Gera­de Gra­fik­kar­ten feh­len in unse­rem Team eher.

BP2014 Sho 2 BOINC Pentathlon: Medal Ceremony – ShowbagBP2014 Mar 1 BOINC Pentathlon: Medal Ceremony – MarathonBP2014 Mat 1 BOINC Pentathlon: Medal Ceremony – Mathematics & co.BP2014 Spr 2 BOINC Pentathlon: Medal Ceremony – SprintBP2014 Nat 1 BOINC Pentathlon: Medal Ceremony – Natural Sciences

Hin­ter uns liegt ein eben­so span­nen­des wie inter­es­san­tes Pent­ath­lon. Unse­re Wett­kämp­fer haben in den weni­gen Tagen fast 5000 Bei­trä­ge in den ver­schie­de­nen Threads ver­fasst und eini­ges an Blut und Schweiß in die War­tung ihrer Rech­ner gesteckt. Die­ser Kampf­geist wur­de schluss­end­lich belohnt, wobei die offi­zi­el­le Sie­ger­eh­rung bis­land noch aus­bleibt. Das Gesamt­gold rei­chen wir zu gege­be­ner Zeit nach. In Zukunft wird es unser Team wohl nicht ein­fa­cher haben als die­ses Jahr. Neben SETI.USA, die schon seit drei Jah­ren den zwei­ten Platz inne­ha­ben, zeig­ten die­ses Jahr auch eini­ge ande­re Teams grö­ße­re Ach­tungs­er­fol­ge. Ver­ges­sen darf man auch nicht unse­re Lands­män­ner von SETI.Germany. Die­ses Jahr konn­ten die Ver­an­stal­ter zwar nicht mit dem Füh­rungs­duo mit­hal­ten, das kann aber nächs­tes Jahr schon wie­der ganz anders aus­se­hen. Nun ist wie­der Abwar­ten ange­sagt, bis es wie­der heißt:

!!! WIR BRAUCHEN MEHR POWER !!!

Unser Dank gebührt jedem, der Rechen­zeit für den grü­nen Pla­ne­ten bereit­ge­stellt hat und den Sieg wie­der ein­mal mög­lich gemacht hat, aber auch dem Orga­ni­sa­ti­ons­team von SETI.Germany, wel­ches die­ses Pent­ath­lon aus­rich­tet, ihr macht das Super! Wir bedan­ken uns aber auch bei der Kon­kur­renz, die die­ses Pent­ath­lon erst so span­nend gemacht haben. Wir freu­en uns aufs nächs­te Zusammentreffen! 🙂

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen