Eckdaten um AMDs ‚ÄúKing of the hill‚ÄĚ R9 390X sickern nach au√üen

Im Rah¬≠men der Cebit sind eini¬≠ge Details zu AMDs kom¬≠men¬≠der Rade¬≠on R9 390X an die Ohren unse¬≠rer Kol¬≠le¬≠gen gelangt. Erg√§nzt mit meh¬≠re¬≠ren Foli¬≠en aus inter¬≠nen Pr√§¬≠sen¬≠ta¬≠tio¬≠nen kann man ein ganz gutes Bild des neu¬≠en High-End-Boli¬≠den erstel¬≠len. Hei¬≠se Online bekam wohl eine Preis¬≠lis¬≠te zu Gesicht, die Prei¬≠se f√ľr die kom¬≠plet¬≠te R9-300-Gene¬≠ra¬≠ti¬≠on ent¬≠h√§lt. Den durch¬≠schnitt¬≠li¬≠chen User d√ľrf¬≠ten die Prei¬≠se f√ľr die bei¬≠den gr√∂¬≠√üe¬≠ren Kar¬≠ten abschre¬≠cken. F√ľr die R9 390X ruft AMD ‚Äú700+‚ÄĚ $ auf. Nur mar¬≠gi¬≠nal weni¬≠ger, n√§m¬≠lich genau 700 $, sol¬≠len f√ľr die R9 390 f√§l¬≠lig wer¬≠den. Die Leis¬≠tungs¬≠ein¬≠stu¬≠fung soll irgend¬≠wo zwi¬≠schen R9 290X und R9 295X2 lie¬≠gen und ist damit nicht son¬≠der¬≠lich pr√§¬≠zi¬≠se. Die klei¬≠ne¬≠ren Kar¬≠ten, in wel¬≠chen ver¬≠mut¬≠lich unge¬≠nann¬≠te Chips der aktu¬≠el¬≠len R9-200-Serie wer¬≠keln, wer¬≠den mit deut¬≠lich gerin¬≠ge¬≠ren Prei¬≠sen angef√ľhrt.

Bezeich­nung Preis (USD)
R9 390X 700+
R9 390 700
R9 380X 400
R9 380 330
R9 370 200
R7 360X 150
R7 360 110

Bei Video¬≠cardz sind au√üer¬≠dem eini¬≠ge Foli¬≠en auf¬≠ge¬≠taucht, die die Eck¬≠da¬≠ten der neu¬≠en Gra¬≠fik¬≠kar¬≠te zei¬≠gen. Das HBM-Sys¬≠tem von Hynix ver¬≠sorgt die Kar¬≠te mit sat¬≠ten 8 GB RAM an einem 4096 Bit brei¬≠ten Inter¬≠face. Damit erreicht AMD eine theo¬≠re¬≠ti¬≠sche Spei¬≠cher¬≠band¬≠brei¬≠te von etwa 512 GB/s. Zuk√ľnf¬≠tig k√∂nn¬≠te sich die¬≠ser Wert mit HBM Gen2 noch ver¬≠dop¬≠peln. Beim Vor¬≠g√§n¬≠ger Hawaii waren es noch 320 GB/s. Die gestei¬≠ger¬≠te Band¬≠brei¬≠te d√ľrf¬≠te aber auch n√∂tig sein, wenn man sich die rest¬≠li¬≠chen Daten anguckt. Gan¬≠ze 4096 Rechen¬≠ein¬≠hei¬≠ten sol¬≠len bei bis zu 1050 MHz Takt sat¬≠te 8,6 TFLOPS Rechen¬≠leis¬≠tung (SP) gene¬≠rie¬≠ren, eine Stei¬≠ge¬≠rung von √ľber 50 %. Daf√ľr ben√∂¬≠tigt die Kar¬≠te min¬≠des¬≠tens einen 6‚ÄĎPin- und einen 8‚ÄĎPin-Strom¬≠an¬≠schluss. M√∂g¬≠lich sol¬≠len aber auch Kon¬≠fi¬≠gu¬≠ra¬≠tio¬≠nen mit zwei 8‚ÄĎPin-Anschl√ľs¬≠sen sein. Das Top¬≠mo¬≠dell R9 390X wird, wie schon die R9 295X2, mit einer Kom¬≠pakt¬≠was¬≠ser¬≠k√ľh¬≠lung ver¬≠ban¬≠delt. Was auch n√∂tig sein d√ľrf¬≠te bei einem TDP-Wert um die 300-W-Mar¬≠ke. AMD stei¬≠gert auch die API-Unter¬≠st√ľt¬≠zung auf vol¬≠le DirectX 12 und OpenGL 4.5. Man¬≠t¬≠le und TrueAu¬≠dio wer¬≠den selbst¬≠re¬≠dend auch unterst√ľtzt.

AMD-Radeon-R9-390X-4k-and-VR-900x508 AMD-Radeon-R9-390X-DirectX12-900x508 AMD-Radeon-R9-390X-Hynix-HBM-900x503 AMD-Radeon-R9-390X-Specifications AMD-Radeon-R9-390X-vs-290X-performance-900x508 AMD-Radeon-R9-390X-WCE

Auf einer wei¬≠te¬≠ren Folie fin¬≠den sich AMD-eige¬≠ne Bench¬≠marks, die, wie nicht anders von einem her¬≠stel¬≠ler¬≠eige¬≠nen Test zu erwar¬≠ten, mehr als opti¬≠mal ska¬≠lie¬≠ren¬≠de Per¬≠for¬≠man¬≠cestei¬≠ge¬≠run¬≠gen von bis zu 65 % attes¬≠tie¬≠ren. Der ‚Äúking of the hill‚ÄĚ wur¬≠de hier bei 4K-Auf¬≠l√∂¬≠sung getes¬≠tet. Bei FullHD-Auf¬≠l√∂¬≠sung d√ľrf¬≠te die Kar¬≠te heut¬≠zu¬≠ta¬≠ge auch kaum aus¬≠last¬≠bar sein. Wir sind gespannt auf ers¬≠te unab¬≠h√§n¬≠gi¬≠ge Tests. Da es kei¬≠ner¬≠lei Best√§¬≠ti¬≠gung sei¬≠tens AMD gibt, m√ľs¬≠sen die¬≠se Daten noch als Ger√ľcht abge¬≠stem¬≠pelt werden.