Gerücht: Launcht AMD Zen deutlich eher als bisher angenommen?

AMDs kom­men­de Pro­zes­sor­ar­chi­tek­tur Zen ist bereits auf die Ziel­ge­ra­de der Ent­wick­lung ein­ge­bo­gen. Tapeouts des Chips sind erfolgt, AMD scheint mit dem Ergeb­nis zufrie­den zu sein und jeder rüs­tet sich für eine Pro­dukt­vor­stel­lung im kom­men­den Jahr. Bis­her geht man jedoch von einem Launch gegen Ende 2016 aus, Pes­si­mis­ten sehen sogar den Beginn des Jah­res 2017 als rea­lis­ti­schen Rah­men für den Start­zeit­punkt an.

Da Zen auf einem neu­en CPU-Sockel samt DDR4-Unter­stüt­zung basie­ren soll, müs­sen logi­scher­wei­se auch neue Main­boards vor­ge­stellt wer­den. Des­halb erkun­dig­ten wir uns bei den Main­board­her­stel­lern, ob bereits genaue­re Infor­ma­tio­nen rund um die sehn­lich erwar­te­te neue Pro­dukt­ge­ne­ra­ti­on vor­lie­gen. Die Ant­wort eines Her­stel­lers ent­hielt eine inter­es­san­te Aus­kunft: Der inter­ne Zeit­plan des Anbie­ters geht von einem Launch im März 2016 aus. Damit wür­de Zen, je nach Betrach­tungs­wei­se, zwi­schen einem hal­ben und einem gan­zen Jahr eher erschei­nen als der­zeit ange­nom­men.

Was auf den ers­ten Blick fast zu gut wirkt, um wahr zu sein, könn­te schlicht­weg die Bestä­ti­gung für das Gerücht sein, dass Zen zuerst als Opte­ron für Ser­ver erscheint und der Desk­top-Markt spä­ter bedient wird. Denk­bar ist auch, dass es sich bei besag­tem inter­nen Zeit­plan um eine ver­al­te­te Vari­an­te han­delt. Denn einer­seits war Zen ursprüng­lich für Anfang 2016 erwar­tet wor­den und ande­rer­seits haben wir die “fro­he Bot­schaft” bis­her nur von einem Main­board­her­stel­ler erhal­ten. Inso­fern liegt nach wie vor Vie­les im Bereich des Mög­li­chen.

Sowohl aus Sicht von AMD als auch aus Sicht des End­kun­den ist ein schnellst­mög­li­cher Start von Zen wün­schens­wert. AMD kann jeden Euro gebrau­chen und der End­kun­de freut sich über mehr Alter­na­ti­ven im CPU-Bereich. Des­halb hof­fen wir, dass zumin­dest ein wenig Wahr­heit in der März-Vor­her­sa­ge steckt und uns dies­be­züg­lich ein hei­ßer Früh­ling bevor­steht. Zudem bleibt zu hof­fen, dass AMD von etwai­gen Bugs ähn­lich dem TLB-Bug beim AMD Phe­nom ver­schont bleibt. Erra­tum 298, so die offi­zi­el­le Bezeich­nung des TLB-Bugs, wur­de erst sehr kurz vor dem Launch der Pro­zes­so­ren ent­deckt und die Umge­hung per Micro­code-Update brems­te die CPUs je nach Anwen­dungs­ge­biet deut­lich ein. Drü­cken wir die Dau­men, dass bei Zen alles in geord­ne­ten Bah­nen ver­läuft.