Zen im Zeitplan und AMD-APUs 2017 mit Konsolen-Performance

Die Kol­le­gen von WCCF-Tech wol­len eini­ge neu­en Details zu AMDs kom­men­den Zen-Pro­zes­so­ren in Erfah­rung gebracht haben. Zuerst ein­mal soll AMD im Zeit­plan sein und Ende 2016 oder frü­her die ers­ten Pro­duk­te mit der neu­en Archi­tek­tur aus­lie­fern. Wie bereits län­ger bekannt sol­len APUs mit Zen-Design im Jahr 2017 erschei­nen. Soweit also nichts Neues.

Eine News wert sind die ande­ren Details, über die WCCF-Tech berich­tet. So sind FX-Pro­zes­so­ren mit 4, 6 und 8 Ker­nen in Pla­nung; man behält die Mög­lich­keit in der Hin­ter­hand, wei­te­re Aus­füh­rungs­ein­hei­ten ein­zu­brin­gen. Das weist auf mög­li­che 10 oder 12 Ker­ne hin. Der Zen-Kern soll über­ra­schend klein und ener­gie­ef­fi­zi­ent sein, wes­halb das Die nicht sehr groß sein soll und Zen-FX-Pro­zes­so­ren einen Main­stream-Preis­be­reich errei­chen sol­len. Die Gegen­spie­ler sol­len den­noch Intels Core i7 und i5 sein.

Nicht nur bei der Leis­tung, son­dern auch bei den Fea­tures will AMD zu dem gro­ßen Kon­kur­ren­ten auf­schlie­ßen. Die Kol­le­gen spre­chen von „Enhan­ced plat­form secu­ri­ty“, was stark nach ARMs Trust­Zo­ne aka AMD Secu­re Tech­no­lo­gy klingt, wel­ches bereits in AMDs aktu­el­len Pro-APUs aktiv ist. Da wir gera­de bei APUs sind: WCCF-Tech berich­tet, dass AMDs 2017er-Note­book-APUs die Leis­tung der aktu­el­len Kon­so­len errei­chen sol­len. Letz­te­re besit­zen je acht Jagu­ar-Ker­ne, die mit bis zu 1750 MHz tak­ten, und bis zu 1152 GCN-Ein­hei­ten mit 800 MHz. Das sind rund 2 GFLOPS theo­re­ti­sche Rechen­leis­tung. Im Ver­gleich dazu erreicht ein FX-8800P auf Car­ri­zo-Basis mit 1070 GFLOPS knapp die Hälf­te. Mit dem ver­bes­ser­ten Fer­ti­gungs­ver­fah­ren (14 nm Fin­FET) soll­te dies im Rah­men des Mög­li­chen lie­gen. Eben­falls inter­es­sant: AMD soll für eini­ge der 2017er-APUs HBM als Onpa­cka­ge-Spei­cher pla­nen. Die­ser Gedan­ke wur­de in unse­rem Forum bereits mehr­fach dis­ku­tiert und könn­te ein guter Kon­ter gegen Intels Iris-Pro-Gra­fik­ein­hei­ten sein. Bleibt zu hof­fen, dass die Note­book­her­stel­ler dann auf eine zusätz­li­che Gra­fik­ein­heit verzichten.

Quel­le: WCCF-Tech