AMD erobert Marktführerschaft bei Thin Clients

Wie AMD in einer Pres­se­mit­tei­lung aus­rich­ten lässt, hat das Unter­neh­men nach eige­nen Recher­chen die Markt­füh­rer­schaft im Bereich der Thin Cli­ents erobert. Einen gro­ßen Anteil an die­sem Erfolg haben die AMD-G-Serie-APUs, die als idea­le Basis im Cloud-basier­ten Umfeld auf­ge­führt wer­den.

Mit einem Markt­an­teil von 53 Pro­zent hat der klei­ne x86-Rie­se die Kon­kur­ren­ten Intel, ARM und sons­ti­ge hin­ter sich gelas­sen. Obwohl der Trend der Bran­che AMD-Aus­sa­gen zufol­ge hin zum Cloud-Com­pu­ting geht, las­sen eini­ge Kun­den auch kom­ple­xe­re Auf­ga­ben auf den Gerä­ten aus­füh­ren. Der Zusam­men­schluss einer x86-CPU und einer aus­rei­chend leis­tungs­star­ken iGPU sei hier eine gute Kom­bi­na­ti­on. Die Sicher­heits­fea­tures der G-Serie-APUs, die ECC-Unter­stüt­zung für den RAM und der Plat­form Secu­ri­ty Pro­ces­sor (PSP; kom­pa­ti­bel zu ARM Trust­Zo­ne), sei­en genau­so wie die hohe Ener­gie­ef­fi­zi­enz wei­te­re Argu­men­te für den Erfolg AMDs in die­sem Seg­ment.

Die leis­tungs­fä­hi­gen Thin Cli­ents kom­men laut Unter­neh­mens­an­ga­ben in wei­ten Berei­chen zum Ein­satz: CAD, 3D-Model­ling, Call Cen­ter, Kios­ke, Ver­wal­tung, Finan­zen und auch Kran­ken­häu­ser. Dabei ist die AMD-G-Serie stets für Mul­ti-Moni­tor-Lösun­gen vor­be­rei­tet und wird von den Bran­chen­grö­ßen HP, Fujit­su und Sam­sung ver­baut.

Quel­le: AMD-Pres­se­mit­tei­lung