Ger체chte verdichten sich: Sony mit Playstation 4 NEO?

Bereits vor eini짯gen Wochen hat짯ten wir 체ber Ger체ch짯te berich짯tet, die sich rund um Sonys Play짯sta짯ti짯on 4 rank짯ten. Dem짯nach soll es in naher Zukunft eine ver짯bes짯ser짯te Ver짯si짯on der Play짯sta짯ti짯on 4 geben, die mit erheb짯lich h철he짯rer Gra짯fik짯leis짯tung auf짯war짯ten kann als das Stan짯dard-Modell. Die Rede war von einer Ver짯dop짯pe짯lung der Rechen짯leis짯tung bei der wahl짯wei짯se Play짯sta짯ti짯on 4.5 oder Play짯sta짯ti짯on 4K genann짯ten Evolutionsstufe.

Nun gibt es neue Ger체ch짯te, gestreut von der Gamer-Web짯sei짯te Giant짯bomb, die sich auf meh짯re짯re von짯ein짯an짯der unab짯h채n짯gi짯ge Quel짯len und Doku짯men짯te beruft. Denen zufol짯ge ist die neue Ver짯si짯on intern mit NEO beti짯telt. CPU-sei짯tig soll alles beim Alten blei짯ben mit acht AMD-Jagu짯ar-x64-Ker짯nen, die aller짯dings nicht mehr mit 1,6 GHz tak짯ten sol짯len, son짯dern mit 2,1 GHz, also immer짯hin 체ber 30 % h철her (vgl. Xbox One 1,75 GHz). Also nichts mit Raven-Ridge-basier짯ter Zen-APU.

Aus dem Vol짯len gesch철pft wer짯den soll dage짯gen bei der GPU. Hier ist eine Ver짯dop짯pe짯lung der Com짯pu짯te-Units bei gleich짯zei짯ti짯ger Erh철짯hung der Takt짯fre짯quenz von 800 MHz auf 911 MHz im Gespr채ch. Zudem soll es sich um eine 쏧mpro짯ved GCN-Architektur han짯deln. Die GPU der Ur-Ver짯si짯on basiert auf einer Rade짯on HD 7870 (Pit짯cairn), war also GCN 1st Gen. (쏶ou짯thern Islands). 쏧mpro짯ved k철nn짯te daher alles sein von GCN 2nd Gen. (쏶ea Islands) 체ber GCN 3rd Gen. (쏺ol짯ca짯nic Islands) bis GCN 4th Gen. (쏛rc짯tic Islands/Polaris). Wobei es schwie짯rig wer짯den d체rf짯te, mit einer der짯art leis짯tungs짯f채짯hi짯gen GPU bei her짯k철mm짯li짯cher 28-nm-Fer짯ti짯gung sowohl das TDP-Fens짯ter als auch die Preis짯vor짯ga짯ben zu tref짯fen. Eine Rade짯on R9 380X bei짯spiels짯wei짯se, die in etwa in der Leis짯tungs짯re짯gi짯on liegt, kos짯tet allein 220 EUR auf짯w채rts ohne CPU, RAM, Board, HDD, Geh채u짯se usw. und liegt bei 220 W TDP. Es ist daher prak짯tisch vor짯aus짯zu짯set짯zen, dass es sich um eine GPU auf Pola짯ris-Basis handelt. 

Aller짯dings wird dann span짯nend, wie AMD das Cus짯tom-Design strickt, denn bis짯her war das Herz der PS4 eine APU, also CPU und GPU gemein짯sam in einem Chip. Soll짯te es bei Jagu짯ar-Ker짯nen blei짯ben, die bis짯her in 28 nm gefer짯tigt wur짯den, jedoch eine Pola짯ris-GPU zum Ein짯satz kom짯men, die auf die soge짯nann짯te 14-nm-Fer짯ti짯gung aus짯ge짯legt ist, m체ss짯te AMD Jagu짯ar ent짯we짯der shrin짯ken oder zwei Dies verbauen.

ps4neo
Bild짯quel짯le: Giant짯bomb

Als Preis짯vor짯ga짯be f체r die PS4 NEO wer짯den 399 US-Dol짯lar genannt. Zudem sol짯len die Ent짯wick짯ler strik짯te Vor짯ga짯ben erhal짯ten, damit Besit짯zer einer her짯k철mm짯li짯chen Play짯sta짯ti짯on 4 kei짯ne Nach짯tei짯le erlei짯den m체s짯sen. Der Vor짯teil einer Kon짯so짯le gegen짯체ber Gam짯ing-PCs ist ja die fest짯ste짯hen짯de Hard짯ware-Spe짯zi짯fi짯ka짯ti짯on. Ein Kun짯de, der ein Spiel f체r eine Play짯sta짯ti짯on 4 kauft, muss vor짯aus짯set짯zen k철n짯nen, dass das Spiel auf einer sol짯chen gespielt wer짯den kann. Daher soll es angeb짯lich k체nf짯tig einen 쏝ase Mode geben, mit dem das Spiel auf allen PS4-Model짯len l채uft, sowie einen NEO Mode, der die zus채tz짯li짯chen Reser짯ven der PS4 NEO nutzt, denn laut den Schil짯de짯run짯gen soll es kei짯ne sepa짯ra짯ten Spie짯le f체r die NEO geben.

W채h짯rend 4K-Auf짯l철짯sung ein zen짯tra짯les Argu짯ment f체r die NEO-Ver짯si짯on sein d체rf짯te, soll VR (Vir짯tu짯al Rea짯li짯ty) in den Doku짯men짯ten kei짯ne Erw채h짯nung fin짯den, was auch nicht ver짯wun짯dert, denn f체r VR ist selbst die Leis짯tung einer Rade짯on R9 380X nicht aus짯rei짯chend. Daf체r kann die Gra짯fik짯kar짯te nicht schnell genug sein, wes짯halb die Her짯stel짯ler von VR-Bril짯len Boli짯den vom Schla짯ge einer GeForce GTX 980 Ti oder Rade짯on R9 Fury X emp짯feh짯len, die allein so viel kos짯ten wie zwei kom짯plet짯te Playstation-4-Konsolen.

Quel짯le: Sources: The Upgraded Play짯Sta짯ti짯on 4 is Code짯na짯med NEO, Con짯ta짯ins Upgraded CPU, GPURAM