AMD führt neues Namensschema bei Grafikkarten ein

Vor eini­gen Tagen waber­ten Gerüch­te im Netz umher, nach wel­chen AMD ein neu­es Namens­sche­ma bei kom­men­den Gra­fik­kar­ten ein­füh­ren könn­te. Zum Groß­teil gin­gen die Gerüch­te davon aus, dass bereits die für Ende Sep­tem­ber erwar­te­te Gra­fik­kar­ten-Gene­ra­ti­on mit einem neu­en Namens­sche­ma auf­war­ten wür­de, teil­wei­se ver­mu­te­te man aber auch erst einen Wech­sel bei zukünf­ti­gen Gene­ra­tio­nen. Näm­lich dann, wenn die Modell­num­mern hät­ten fünf­stel­lig wer­den müs­sen.

Uns wur­den ges­tern sei­tens eines Board­part­ners von AMD Infor­ma­tio­nen zuge­spielt, nach wel­chen sich das neue Namens­sche­ma für die kom­men­de Gra­fik­kar­ten-Gene­ra­ti­on bewahr­hei­tet. Gleich­zei­tig hal­ten die Infor­ma­tio­nen eine Über­sicht über die kom­men­den Modell­na­men bereit und auch einen Über­blick über die umbe­nann­ten Model­le der aktu­el­len Gene­ra­ti­on.

Chip-Bezeich­nung neu­er Modell­na­me ersetz­tes Modell
Hawaii R9 290X -
Hawaii R9 290 -
Tahi­ti XTL R9 280X HD 7970
Tahi­ti XTL R9 280X HD 7950
Cura­cao XT R9 270X HD 7870
Cura­cao Pro R9 270 HD 7850
Bon­aire XTX R7 260X HD 7790
Oland XT R7 250 HD 6670
Oland Pro R7 240 HD 6570

Die Kür­zel R9 bzw. R7 ste­hen grund­sätz­lich für die Ein­ord­nung in die Markt­seg­men­te. R9 deckt das Enthu­si­as­ten-Seg­ment ab, R7 steht für den Per­for­mance-Sek­tor. Hin­zu kommt noch R5, was den Main­stream-Sek­tor abde­cken soll. Über das R5-Seg­ment schwei­gen sich unse­re Infor­ma­tio­nen bis­her aber aus.

Durch die­se angeb­lich aus einer AMD-Prä­sen­ta­ti­on stam­men­den Infor­ma­tio­nen wird klar, dass zwei “Hawaii”-basierte Model­le zu erwar­ten sind. Die Model­le der aktu­el­len Gene­ra­tio­nen wer­den umbe­nannt, wobei es kei­ne Unter­schei­dung mehr zwi­schen der HD 7970 und HD 7950 zu geben scheint. Ver­mut­lich wird es hier ledig­lich noch das Äqui­va­lent zur HD 7970 geben.

Auf eine wei­te­re Nach­fra­ge unse­rer­seits wur­de ange­deu­tet, dass “Hawaii” auf einem Per­for­mance-Niveau ober­halb von NVI­DI­As GeForce GTX 780 lie­gen soll. Aller­dings ist nicht ganz klar, ob die­se Aus­sa­ge nur für das Top­mo­dell R9 290X gilt oder auch für die Non-X-Vari­an­te. Zudem lässt die­se Aus­sa­ge auch viel Spiel­raum für Spe­ku­la­tio­nen. Ober­halb von GTX 780 kann vie­les bedeu­ten, wenn­gleich zu ver­mu­ten ist, dass sich die kom­men­den Spit­zen­mo­del­le zwi­schen GTX 780 und GTX Titan ein­ord­nen. Wäre dies anders, wür­de die kol­por­tier­te Per­for­mance-Aus­sa­ge sicher hei­ßen, dass “Hawaii” schnel­ler als Titan wäre.

Es bleibt also span­nend. Auf der von AMD für den 23. bis 29. Sep­tem­ber ange­setz­ten Ver­an­stal­tung auf Hawaii dürf­ten die neu­en Gra­fik­kar­ten das Licht der Öffent­lich­keit erbli­cken. Dann wird sich zei­gen, ob die Per­for­mance-Pro­gno­se rich­tig ist.

Quel­le: E-Mail

Links zum The­ma: