AMD sieht sich mit einer Sammelklage wegen Llano konfrontiert (Update)

Update vom 01.12.2017
Inzwischen werden auch Depotinhaber in Deutschland über die laufende Sammelklage gegen AMD in den USA von ihren Banken informiert. Demnach sollen Forderungen („Proof-of-Claims”) bis spätestens 13.02.2018 auf der eigens für die Koordinierung der Sammelklage aufgesetzte Webseite eingereicht werden. Die Vergleichsanhörung ist für den 27.02.2018 angesetzt. Die vorläufige Vergleichssumme, auf die man sich Ende Oktober 2017 einigen konnte, beläuft sich offenbar auf 29,5 Mio. US-Dollar:

In exchange for the Settlement and the release of the Released Claims against the Released Defendant Parties, Defendants have agreed to create a $29,500,000 cash fund, which will earn interest, to be distributed after the deduction of Court-approved fees and expenses among all Class Members who submit a valid Claim Form and are found to be entitled to a distribution from the Net Settlement Fund (“Authorized Claimants”).

Originalmeldung vom 24.11.2016
In den USA ist eine Sammelklage gegen AMD zugelassen worden. Grund ist die Markteinführung der APU-Serie Llano in der Periode 2010–2012. Investoren werfen AMD, namentlich genannt Rory P. Read, Thomas J. Seifert, Richard (Rick) A. Bergman und Dr. Lisa T. Su, vor, bei offiziellen Veranstaltungen (Earning Calls, Financial Analyst Day u.a.) falsche oder irreführende Angaben zur damals angekündigten APU-Serie Llano getätigt und daher erheblichen Schaden verursacht zu haben. Die Klageschrift stammt bereits aus dem Jahr 2014, allerdings ist der Fall erst jetzt zugelassen worden.

AMDs damalige Fusion-Strategie sah vor, CPU und GPU zu einer APU zu verheiraten. Das ist auch gelungen, schließlich sind bis auf die AM3+- und Server-Prozessoren alle heutigen AMD-Hauptprozessoren APUs (auch die mit deaktivierter Grafik-Einheit wie bespielsweise der Athlon X4 845). Die Einführung verlief jedoch alles andere als reibungslos. Während die erste APU-Implementierung eigentlich Llano 2010 hätte werden sollen, eine K10-CPU zusammen mit einer DirectX-11-GPU in einem Die, mussten wegen Produktionsschwierigkeiten mit dem 32-nm-Prozess bei GlobalFoundries die kleinen Brazos-APUs Ontario und Zacate für Netbooks und Sub-Notebooks vorgezogen werden, die noch in 40-nm-Strukturen extern produziert wurden. Es sollte schließlich bis Mitte 2011 dauern, ehe Llano endlich vorgestellt werden konnte und bis Ende 2011, ehe man die APUs auch tatsächlich im freien Markt kaufen konnte.

Der Vorwurf in der Sammelklage lautet nun, dass die AMD-Verantwortlichen all diese Probleme zwar kannten, sie aber verschwiegen oder viel zu spät kommunziert hätten. Stets sei von großer Nachfrage und „game-changer” im Zusammenhang mit Llano die Rede gewesen, und spätestens nach der Verschiebung ins Jahr 2011 soll die Ausbeute bei der Produktion, die sog. Yield-Rate, gut gewesen sein. Dies sei jedoch nicht zutreffend gewesen. In Wahrheit soll AMD die wenigen Llano-APUs, die funktionsfähig die Bänder verließen, den großen OEMs zugeschanzt haben, während die „third party distributors”, die kleinere Systemintegratoren oder Endkunden beliefern, leer ausgegangen sein sollen.

Als Folge davon sollen unzählige Komponenten, wie etwa Mainboards, auf Halde geblieben sein. Und als AMD Llano endlich an den „channel” habe liefern wollen und können, habe es keine Nachfrage mehr gegeben, da inzwischen der Nachfolger Trinity angekündigt worden sei, der auf einer anderen Plattform lief, und zudem Hauptkonkurrent Intel mit Sandy Bridge das einst als „game-changing” angekündigte Fusion-Konzept, CPU und GPU gemeinsam in ein Bauteil zu integrieren, längst selbst realisiert hatte. Als Folge davon seien Lagerbestände im Wert von über 833 Mio. US-Dollar auf Halde geblieben, was den AMD-Aktienkurs nachhaltig belastet habe, konkret um knapp -74%. Zudem habe die AMD-Führung die Probleme immer erst im Nachhinein und häppchenweise an die Öffentlichkeit getragen und damit unter anderem gegen den Securities Exchange Act of 1934 verstoßen.

Wer sich selbst ein Bild machen möchte, kann in der Suchen-Funktion unseres alten CMS die Stichwörter „Llano”, „Fusion” oder „32 nm” bemühen und sich ins Thema einlesen.

Links zum Thema: