CPU-Kühler: Scythe Ashura

Artikel-Index:

Die Küh­ler-Spe­zia­lis­ten von Scy­the bie­ten immer wie­der Model­le mit einem inter­es­san­ten Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis an. Der Ashu­ra könn­te in die­ser Hin­sicht wie­der Akzen­te set­zen. Der Preis sieht, gemes­sen an ande­ren Tower-Küh­lern mit 140-mm-Lüf­ter wie dem Noc­tua NH-U14S, schon ein­mal inter­es­sant aus. Bei der Grö­ße fal­len zwei Haupt­ge­dan­ken vie­ler Nut­zer wohl zusam­men. Die grö­ße­re Flä­che des Küh­lers kann ent­we­der lei­se küh­len, wenn die Abwär­me der CPU nicht zu hoch ist, oder aber über­tak­te­ten Exem­pla­ren zu annehm­ba­ren Tem­pe­ra­tu­ren ver­hel­fen. Den Spa­gat zu schaf­fen, ist eine Hür­de und alle Nut­zer wird man nie zufrie­den stel­len kön­nen. In der Ver­gan­gen­heit nutz­te Scy­the hin und wie­der ein bei­lie­gen­des Poten­tio­me­ter, um die Span­nung zu vari­ie­ren und dem Lüf­ter zu einem grö­ße­ren Dreh­zahl­spek­trum zu ver­hel­fen. Der Ashu­ra wird lei­der nicht mit die­sem klei­nen Gim­mick aus­ge­lie­fert. Vor allem möch­te Scy­the bei der Kom­pa­ti­bi­li­tät über­zeu­gen. Nicht sel­ten kol­li­die­ren Lüf­ter mit dane­ben­lie­gen­den RAM-Modu­len. Das könn­te dem Ashu­ra zusätz­li­che Sym­pa­thie­punk­te ein­brin­gen. Haupt­säch­lich sind aber wohl die meis­ten am Ver­hält­nis von Kühl­leis­tung und Laut­stär­ke inter­es­siert. Was der Küh­ler kann? Ihr erfahrt es auf den fol­gen­den Sei­ten. Viel Spaß!

Wir möch­ten uns bei Scy­the für die Bereit­stel­lung des Sam­ples bedan­ken.

» Test­sys­tem