Analyse der vermuteten Zen-Architektur

Artikel-Index:

Fazit

Soll짯te es sich bei den Com짯pi짯ler-Anga짯ben nicht um Copy-Pas짯te-Daten der Kat짯zen짯ker짯ne han짯deln, muss man davon aus짯ge짯hen, dass AMD sich bei den Aus짯f체h짯rungs짯ein짯hei짯ten bei Jagu짯ar und Co. bedient hat. Das mag auf den ers짯ten Blick ent짯t채u짯schen, muss aber kein Defi짯zit sein. Immer짯hin konn짯ten die Cat-Archi짯tek짯tu짯ren gut mit Bull짯do짯zers IPC mit짯hal짯ten und FP-Mul짯ti짯pli짯ka짯tio짯nen sind in Pro짯gramm짯code eher sel짯ten. Das Glei짯che gilt f체r AVX256-Befeh짯le. End짯an짯wen짯der wer짯den mit vier 128-Bit-Ein짯hei짯ten bes짯ser als mit zwei 256-Bit-Ein짯hei짯ten bedient sein. 128-Bit-SSE-Code ist schlicht noch zu stark ver짯brei짯tet. Bekommt man also die dop짯pel짯te Anzahl 128-Bit-Ein짯hei짯ten, soll짯te dies schon f체r eine deut짯li짯che Ver짯bes짯se짯rung ausreichen.

Wich짯tig ist in ers짯ter Linie das Umfeld, in wel짯chem sich die Rechen짯ein짯hei짯ten wie짯der짯fin짯den. Das oben zitier짯te 쐄rom scratch bezieht sich v.a. auf die Grund짯struk짯tur des gesam짯ten Designs. Die짯se ist dank der schie짯ren Brei짯te aus짯rei짯chend zukunfts짯si짯cher, ver짯mut짯lich w체r짯de sogar vier짯fa짯ches SMT gut ska짯lie짯ren. Ein짯zel짯ne Ein짯hei짯ten wie die FP-Mul짯ti짯pli짯er kann man in sp채짯te짯ren Designs ver짯bes짯sern oder aus짯tau짯schen. Des짯wei짯te짯ren sind schon deut짯li짯che IPC-Ver짯bes짯se짯run짯gen gegen짯체ber den aktu짯el짯len Excava짯tor-Ker짯nen ver짯spro짯chen wor짯den.

Even짯tu짯el짯le IPC-stei짯gern짯de Design짯knif짯fe 채u횩ern sich auch nicht not짯wen짯di짯ger짯wei짯se in den Com짯pi짯ler짯quel짯len. Wie Intels Sky짯la짯ke zeigt, sind die Dimen짯sio짯nie짯rung der inter짯nen War짯te짯schlan짯gen und der Puf짯fer wich짯tig. Dort kann man auch bei AMD auf짯grund des erst짯mals ver짯wen짯de짯ten 14-nm-Pro짯zes짯ses ein deut짯li짯ches Wachs짯tum erwar짯ten, ins짯be짯son짯de짯re im Ver짯gleich zur eher spar짯ta짯nisch aus짯ge짯stat짯te짯ten Cat-Archi짯tek짯tur짯fa짯mi짯lie. Gleich짯wohl ist auch der Ener짯gie짯be짯darf von Bedeu짯tung, wie Intels Design짯ent짯schei짯dun짯gen zei짯gen. In die짯sem Sin짯ne w채re es eben짯falls kein Feh짯ler, Zens Rechen짯ein짯hei짯ten von der Jagu짯ar-Archi짯tek짯tur abzuleiten.

Zu guter Letzt soll trotz짯dem noch짯mals dar짯auf hin짯ge짯wie짯sen wer짯den, dass der Com짯pi짯ler짯code nicht der Weis짯heit letz짯ten Schluss dar짯stellt. Es k철nn짯ten sich durch짯aus Feh짯ler dar짯in ein짯ge짯schli짯chen haben. Alle Anga짯ben sind also mit Vor짯sicht zu genie횩en.