mITX-Geh√§use: Inter-Tech Q‚ÄĎ6 & E‚ÄĎi7

Artikel-Index:

Temperaturen und Lautstärke

Auf¬≠grund der zahl¬≠rei¬≠chen M√∂g¬≠lich¬≠kei¬≠ten oder auch Ein¬≠schr√§n¬≠kun¬≠gen haben wir die bei¬≠den heu¬≠te getes¬≠te¬≠ten Geh√§u¬≠se in unter¬≠schied¬≠li¬≠chen Kon¬≠fi¬≠gu¬≠ra¬≠tio¬≠nen antre¬≠ten las¬≠sen. Wir haben unter¬≠schied¬≠li¬≠che Fest¬≠plat¬≠ten genutzt, Under¬≠vol¬≠ting betrie¬≠ben und auch ein¬≠mal einen zus√§tz¬≠li¬≠chen L√ľf¬≠ter instal¬≠liert. Was dabei her¬≠aus¬≠ge¬≠kom¬≠men ist, k√∂nnt ihr fol¬≠gend betrach¬≠ten. Da das Inter-Tech Q‚ÄĎ6 nicht mit der her¬≠k√∂mm¬≠li¬≠chen Test¬≠platt¬≠form getes¬≠tet wur¬≠de, fin¬≠det ihr die Betrach¬≠tung ganz am Ende die¬≠ser Sei¬≠te, da sie au√üer Kon¬≠kur¬≠renz steht.


Link zur voll¬≠st√§n¬≠di¬≠gen Liste

Das Inter-Tech E‚ÄĎi7 hat mit hohen Tem¬≠pe¬≠ra¬≠tu¬≠ren zu k√§mp¬≠fen. Die 45 Watt TDP unse¬≠res AMD Ath¬≠lon II X2 240e rei¬≠chen aus, um die Spe¬≠zi¬≠fi¬≠ka¬≠tio¬≠nen zu √ľber¬≠schrei¬≠ten. Dabei ist die Zeit¬≠dau¬≠er bis zum Abbruch jeweils nahe¬≠zu gleich.


Wie ange¬≠k√ľn¬≠digt haben wir wei¬≠te¬≠re Nach¬≠for¬≠schun¬≠gen ange¬≠stellt. Das Ent¬≠fer¬≠nen des Slim-Lauf¬≠werks bringt erst ein¬≠mal kei¬≠ne nen¬≠nens¬≠wer¬≠te √Ąnde¬≠rung mit sich. Hier¬≠zu bedarf es wei¬≠te¬≠rer √Ąnde¬≠run¬≠gen. Wird die Kern¬≠span¬≠nung der CPU redu¬≠ziert, zeigt sich, das ein klei¬≠ner Unter¬≠schied besteht ‚Äď 1 Kel¬≠vin Tem¬≠pe¬≠ra¬≠tur¬≠un¬≠ter¬≠schied k√∂n¬≠nen wir mes¬≠sen. Ein zus√§tz¬≠lich instal¬≠lier¬≠ter 80-mm-L√ľf¬≠ter von Sil¬≠ver¬≠Stone, der aus einem SG02 stammt, bringt zeigt auch erst bei der her¬≠ab¬≠ge¬≠setz¬≠ten Kern¬≠span¬≠nung eine Wir¬≠kung. Soll also eine CPU mit einer TDP ab 45 Watt effek¬≠tiv gek√ľhlt wer¬≠den, w√§re wohl mehr als ein L√ľf¬≠ter not¬≠wen¬≠dig, sodass ein ent¬≠spre¬≠chen¬≠der Air¬≠flow im Geh√§u¬≠se die war¬≠me Luft abtransportiert.


Ohne ein Slim-Lauf¬≠werk kann sich das E‚ÄĎi7 mit einer A10-5700-APU auf dem Niveau eines Cool¬≠tek Cool¬≠cu¬≠be Mini plat¬≠zie¬≠ren. Der deut¬≠lich leis¬≠tungs¬≠st√§r¬≠ke¬≠re K√ľh¬≠ler von Noc¬≠tua scheint hier Vor¬≠tei¬≠le zu haben gegen¬≠√ľber dem Sil¬≠ver¬≠Stone-Modell unse¬≠rer 45-W-Test¬≠platt¬≠form, sodass ein durch¬≠ge¬≠hen¬≠der Betrieb m√∂g¬≠lich ist.


Link zur voll¬≠st√§n¬≠di¬≠gen Liste

Der ent¬≠ste¬≠hen¬≠de Schall¬≠pe¬≠gel bei Ver¬≠wen¬≠dung der 45-W-CPU wird durch zwei Fak¬≠to¬≠ren g√ľns¬≠tig beein¬≠flusst. Ein¬≠mal sehen wir eine merk¬≠lich abfal¬≠len¬≠de CPU-L√ľf¬≠ter¬≠dreh¬≠zahl unter Last ‚Äď von 2770 auf 2650/min ‚Äď und dann wird der Schall¬≠pe¬≠gel durch die Kon¬≠struk¬≠ti¬≠on posi¬≠tiv beein¬≠flusst. Die Wer¬≠te sind ins¬≠ge¬≠samt als sehr gut ein¬≠zu¬≠stu¬≠fen. Zugriffs¬≠ge¬≠r√§u¬≠sche der HDDs sind h√∂r¬≠bar, wer¬≠den aber vom stei¬≠fen Geh√§u¬≠se nicht weitergegeben.


Unse­re zwei­te Test­platt­form auf Basis der AMD A10-5700 kann eben­so gute Wer­te aufzeigen.


Kom¬≠men wir zuletzt zum Inter-Tech Q‚ÄĎ6. Die Ein¬≠schr√§n¬≠kung bei der Kom¬≠po¬≠nen¬≠ten¬≠aus¬≠wahl, bedingt durch die Anord¬≠nung der Festplatte(n), zwingt uns zum Ein¬≠satz eines ASUS E2KM1I DELUXE. Auf¬≠f√§l¬≠lig ist, dass bereits eine her¬≠k√∂mm¬≠li¬≠che HDD im 2,5‚Ä≥-Format durch ihre Abw√§r¬≠me eine Aus¬≠wir¬≠kung auf das Sys¬≠tem hat.


Beim Schall¬≠pe¬≠gel bringt der Ein¬≠satz einer SSD einen klei¬≠nen Vor¬≠teil. Wahr¬≠nehm¬≠bar sind ein h√∂r¬≠ba¬≠res L√ľf¬≠ter¬≠rau¬≠schen des unter Voll¬≠last mit 5100/min dre¬≠hen¬≠den L√ľf¬≠ters des ASUS-Main¬≠boards und beim Ein¬≠satz einer HDD die dazu geh√∂¬≠ren¬≠den Zugriffsger√§usche.