mITX-Geh√§use: Inter-Tech Q‚ÄĎ6 & E‚ÄĎi7

Artikel-Index:

Netzteilcheck

Sobald ein Gehäu­se mit einem eige­nen Netz­teil aus­ge­stat­tet wird, neh­men wir uns auch die­ses Punk­tes an. Als Aus­gangs­punkt dient hier unser Xilence XP250.SFX. Um einen unge­fäh­ren Ein­druck zu bekom­men, neh­men wir zwei Last­zu­stän­de auf. Das ist ein­mal der Leer­lauf und dazu noch der Volllastbetrieb.


Wie man sehen kann, kann sich das Inter-Tech-Netz¬≠teil mit 84 Watt Leis¬≠tung im Leer¬≠lauf im Mit¬≠tel¬≠feld plat¬≠zie¬≠ren. Gegen¬≠√ľber ande¬≠ren exter¬≠nen L√∂sun¬≠gen sehen wir einen leicht schlech¬≠te¬≠ren Wert. Bei Last sieht das √§hn¬≠lich aus. Dort sehen wir an der Steck¬≠do¬≠se teils h√∂he¬≠re Wer¬≠te als mit aktiv gek√ľhl¬≠ten und inter¬≠nen Model¬≠len. Das macht sich im Betrieb auch bemerk¬≠bar, denn bei l√§n¬≠ge¬≠rer Bean¬≠spru¬≠chung erw√§rmt sich das Netz¬≠teil doch recht stark. Ob der Dau¬≠er¬≠be¬≠trieb unter Voll¬≠last rat¬≠sam ist, h√§ngt vor allem davon ab, wo das Netz¬≠teil beim Nut¬≠zer unter¬≠ge¬≠bracht wird. In unse¬≠rem Test kann es selbst die A10-5700-APU mit einer h√∂he¬≠ren Leis¬≠tungs¬≠auf¬≠nah¬≠me an der Steck¬≠do¬≠se beim Belas¬≠tungs¬≠test in der Spur hal¬≠ten. F√ľr die neue Platt¬≠form m√∂ch¬≠ten wir aber erst noch ein paar Ver¬≠gleichs¬≠wer¬≠te sam¬≠meln, bevor die¬≠se genau¬≠so in einer Tabel¬≠le erscheinen.