Radeon RX Vega kommt zur SIGGRAPH 2017

Auf einer Pres­se­kon­fe­renz im Rah­men der Com­putex 2017 hat AMD gestern bekannt gege­ben, dass die ers­te für Gamer und End­kun­den gedach­te Gra­fik­kar­te mit der neu­en 5th-Gen-GPU Vega, die AMD Rade­on RX Vega, zur SIGGRAPH 2017 prä­sen­tiert wer­den soll. Die SIGGRAPH fin­det vom 30. Juli bis 3. August 2017 statt. Da AMD expli­zit von einem Launch sprach, dür­fen geneig­te Kun­den mit einer Ver­füg­bar­keit im August rechnen.

Die ers­te Vega-Gra­fik­kar­te über­haupt wird aller­dings nicht die Rade­on RX Vega für Gamer sein, son­dern wie berich­tet die Rade­on Vega Fron­tier Edi­ti­on. Die­se ist aller­dings, wie Raja Kodu­ri, Seni­or Vice Pre­si­dent und Chief Archi­tect der Rade­on Tech­no­lo­gies Group, selbst ein­räumt, nicht für Gamer gedacht, son­dern sowohl in Sachen Opti­mie­rung als auch in punc­to Preis für den pro­fes­sio­nel­len Ein­satz. Sie soll ab dem 27. Juni 2017 aus­ge­lie­fert wer­den und dient mut­maß­lich haupt­säch­lich dazu, den für Vega ver­spro­che­nen Ter­min H1/2017 (gera­de eben noch) zu halten.

Ansons­ten gab es wenig Neu­es von Vega abge­se­hen von den übli­chen Live-Demons­tra­tio­nen, in denen sich die­ses Mal ein Ryzen Thre­ad­rip­per mit zwei RX-Vega-Kar­ten im Cross­fire-Betrieb am Spiel Prey abar­bei­ten durf­te und ein wei­te­res Ryzen-Thre­ad­rip­per-Sys­tem mit vier Vega FEs Echt­zeit­ren­de­ring betrei­ben durf­te, was dank der 64 PCIe-Lanes (je 16 Lanes für alle vier Kar­ten) des Thre­ad­rip­per kein Pro­blem darstellt.