Server-Prozessor AMD Epyc kommt am 20. Juni 2017

Bereits vor eini­gen Wochen hat AMD Infor­ma­tio­nen zu den kom­men­den Ser­ver-Pro­zes­so­ren Epyc ver­öf­fent­licht (wir berich­te­ten). Neben dem neu­en Mar­ken­na­men Epyc statt Opte­ron wie bis­her hat AMD ver­kün­det, den Dat­a­cen­ter-Markt angrei­fen und mit Sin­gle- und Dual-Sockel-Sys­te­men alle Ein­satz­sze­na­ri­en abde­cken zu wol­len, für die man bis­her Vier- und Achtso­ckel-Platt­for­men benö­tigt hat. Dank der bis zu 32 Ker­ne je Pro­zes­sor las­sen sich in einem Dual-Sockel-Sys­tem dank SMT bis zu 128 Threads gleich­zei­tig ver­ar­bei­ten. Acht Spei­cher­ka­nä­le je CPU sind eben­so neu im x86-Bereich.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Auf der Com­putex hat AMD nun bekannt­ge­ge­ben, dass Epyc am 20. Juni 2017 vor­ge­stellt wird. Die Gra­fik­be­schleu­ni­ger Rade­on Instinct MI auf Vega-Basis für Machi­ne Lear­ning Auf­ga­ben sol­len zeit­nah folgen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen