AMD zeigt Threadripper 2000 mit 32 Kernen auf der Computex

Das Duell zwi짯schen Intel und AMD im High-End Desk짯top-Seg짯ment geht wei짯ter. Nach dem Coup des letz짯ten Jah짯res, als AMD sich mit einer abge짯speck짯ten Platt짯form auf Basis des Ser짯ver-Pro짯zes짯sors Epyc wie짯der im High-End-Markt zur체ck짯ge짯mel짯det hat dem Thre짯ad짯rip짯per zeig짯te AMD auf der Com짯putex 2018, wie es wei짯ter짯ge짯hen wird mit die짯ser Plattform.

Bis짯her war das Thre짯ad짯rip짯per-Packa짯ge genau짯so auf짯ge짯baut wie das des Ser짯ver-Pro짯zes짯sors Epyc. Auf einem rie짯si짯gen Tr채짯ger befin짯den sich nicht weni짯ger als vier Dies. Anders als bei Epyc waren bei Thre짯ad짯rip짯per jedoch nur zwei der vier Dies akti짯viert. Zudem bie짯tet die TR4-Platt짯form auf짯grund der Deak짯ti짯vie짯rung von zwei Dies samt Memo짯ry-Con짯trol짯ler 쐍ur Quad-Chan짯nel DDR4, wohin짯ge짯gen Epyc auf 8 Spei짯cher짯ka짯n채짯le zur체ck짯grei짯fen kann.

Bei Thre짯ad짯rip짯per der zwei짯ten Gene짯ra짯ti짯on wer짯den beim Top짯mo짯dell nun alle vier Dies akti짯viert sein, was in bis zu 32 Ker짯nen und 64 Threads resul짯tiert. Damit AMD Thre짯ad짯rip짯per anders als Epyc nicht mit rela짯tiv nied짯ri짯ge Takt짯fre짯quen짯zen betrei짯ben muss, um im Sweets짯pot in Sachen Effi짯zi짯enz zu blei짯ben, wird die TDP-Klas짯se erh철ht. Bis zu 250 W TDP wird Thre짯ad짯rip짯per zuge짯stan짯den, um nicht nur eine h철he짯re Kern짯an짯zahl zu errei짯chen, son짯dern auch kon짯kur짯renz짯f채짯hi짯ge Takt짯fre짯quen짯zen zu errei짯chen, was ins짯be짯son짯de짯re bei Gam짯ing nicht unwich짯tig ist. Aller짯dings d체rf짯te Thre짯ad짯rip짯per 2000 auf der TR4-Platt짯form auch wei짯ter짯hin auf vier Spei짯cher짯ka짯n채짯le beschr채nkt blei짯ben vier akti짯vier짯te Dies hin oder her denn die bestehen짯den Boards d체rf짯ten ent짯spre짯chend ver짯drah짯tet sein.

Mit der Ank체n짯di짯gung auf der Com짯putex wider짯legt AMD jedoch sein eige짯nes fr체짯he짯res Pro짯duct Mas짯ter PDF, wie damals berich짯tet. Sei짯ner짯zeit konn짯te man anhand der OPN dar짯auf schlie짯횩en, dass Thre짯ad짯rip짯per kei짯ne Zen+ Dies erhal짯ten wird, son짯dern nur das j체n짯ge짯re Step짯ping der Epyc-Pro짯zes짯so짯ren, w채h짯rend Thre짯ad짯rip짯per 1000 noch die 채lte짯ren Step짯pings des Ryzen 1000 trug. Da AMD auf der Com짯putex expli짯zit von einem 12-nm-Pro짯dukt sprach, d체rf짯te die짯se Info inzwi짯schen ver짯al짯tet sein.

Aller짯dings wird AMD den Platz an der Son짯ne nicht allei짯ne genie짯횩en d체r짯fen, denn Intel hat f체r sei짯ne HEDT-Platt짯form gestern eben짯falls neue Pro짯zes짯so짯ren mit bis zu 28 Ker짯nen angek체ndigt: