ASUS Gaming-Notebooks mit AMD “Picasso” in Deutschland verfügbar

Wie bereits in der ver­gan­ge­nen Woche per Pres­se­mit­tei­lung ange­kün­digt, hat ASUS heu­te die Ver­füg­bar­keit sei­ner neu­en Gaming-Note­books mit AMD Ryzen “Picas­so” bekannt­ge­ge­ben. Die bei­den Model­le FX505DY und FX705DY gehö­ren zur “TUF Gaming”-Serie und sind in 15″ (FX505DY) und 17″ (FX705DY) Grö­ße erhält­lich.

Bei bei­den Gerä­ten bil­det der neue AMD Ryzen 5 3550H den Grund­stock. Der Pro­zes­sor gehört zur APU-Serie “Picas­so” von AMD, die in 12 nm gefer­tigt ist und als Nach­fol­ger von “Raven Ridge” fun­giert. ASUS hat sich dabei in einem Gaming-Note­book sinn­vol­ler­wei­se für ein H‑Modell der Fami­lie ent­schie­den, das mit 35 W TDP spe­zi­fi­ziert ist und bis 3,7 GHz boos­ten kann (Basis 2,1 GHz). Der CPU-Teil der APU besitzt 4 Zen+-Kerne samt SMT, kann also 8 Threads bereit­stel­len. Die inte­grier­te Vega 8 fun­giert als Gra­fik­ein­heit für alles außer Gaming und kann neben H.264 auch H.265 und VP9 mit Hard­ware-Unter­stüt­zung deko­die­ren.

Aller­dings ver­lässt sich ASUS bei einem Gaming-Note­book nicht auf die iGPU, son­dern stellt dem Sys­tem mit­tels umschalt­ba­rer Gra­fik noch eine AMD Rade­on RX 560X mit 4 GiB GDDR5-RAM zur Sei­te. Es han­delt sich dabei um einen Pola­ris-Chip mit 1024 Shader-Ein­hei­ten, der laut AMD-Spe­zi­fi­ka­ti­on mit 1172 MHz bis 1275 MHz (Boost) tak­tet. Die wei­te­re Aus­stat­tung: 8 GiB DDR4-RAM (Sin­gle-Chan­nel, auf­rüst­bar auf max. 32 GiB Dual-Chan­nel), eine 512 GB gro­ße M.2‑PCIe-SSD, USB‑A 3.1 Gen 1, USB‑A 2.0, Gb-LAN, WLAN 802.11a/​b/​g/​n/​ac und Blue­tooth 4.2. Die 15,6″-Variante ist mit einem 48 Wh gro­ßen 3‑Zel­len-Akku bestückt, die 17,3″-Version mit einem 64 Wh fas­sen­den 4‑Zel­len-Akku. Bei­de besit­zen ein ent­spie­gel­tes IPS-Panel. Die klei­ne Vari­an­te ist mit 220 cd/​m² ange­ge­ben, die gro­ße ist mit 300 cd/m² deut­lich leucht­stär­ker. Ein opti­sches Lauf­werk oder einen Card­re­ader besit­zen die Lap­tops eben­so wenig wie ein in der Basis­ver­si­on vor­in­stal­lier­tes Win­dows, wenn­gleich es Vari­an­ten mit vor­in­stal­lier­tem Win­dows gibt.

ASUS spricht in der Pres­se­mit­tei­lung von einer sofor­ti­gen Ver­füg­bar­keit ab 799 EUR. Ein Blick in die Preis­ver­gleichs­diens­te zeigt, dass das 17″-Modell tat­säch­lich ab 799 EUR lie­fer­bar ist. Die 15″-Version ist bereits ab 699 EUR gelis­tet, aber aktu­ell noch nicht ver­füg­bar.