Weitere TRX40 Mainboards von ASRock und keine Abwärtskompatibilität bei Threadripper 3000?

Für die in die­sem Novem­ber anste­hen­den Thre­ad­rip­per 3000 Pro­zes­so­ren (“Cast­le Peak”) für den Bereich HEDT wer­den bereits eini­ge Main­boards in der Gerüch­te­kü­che gehan­delt, mit dem ASRock TRX40 Tai­chi und ASRock TRX40 Crea­tor, kom­men nun noch zwei hin­zu. Wobei gera­de letz­te­res zur Ver­wir­rung füh­ren könn­te, da auch das Crea­tor TRX40 als mög­li­ches Main­board von MSI gehan­delt wird. Zusätz­lich sol­len die neu­en Boards kei­ne Abwärts­kom­pa­ti­bi­li­tät zu Thre­ad­rip­per 1000 und 2000 besit­zen.

Liste der TRX40 Mainboard wächst

Damit wächst die Lis­te der bis­lang bekann­ten Main­boards mit TRX40 auf mitt­ler­wei­le 10 Model­le an, was deut­lich mehr wäre als zum Start von Thre­ad­rip­per 1000 vor zwei Jah­ren.  

Her­stel­ler Main­board Chip­satz
ASRock TRX40 Tai­chi TRX40
ASRock TRX40 Crea­tor TRX40
Asus PRIME TRX40-PRO TRX40
Asus ROG STRIX TRX40‑E GAMING TRX40
MSI Crea­tor TRX40 TRX40
MSI TRX40 PRO 10G TRX40
MSI MSI TRX40 PRO WIFI TRX40
Giga­byte TRX40 AORUS MASTER TRX40
Giga­byte TRX40 AORUS PRO WIFI TRX40
Giga­byte TRX40 AORUS XTREME TRX40
Giga­byte TRX40 AORUS XTREME WATERFORCE TRX40
Giga­byte TRX40 DESIGNARE TRX40

Kompabitibilität weder abwärts noch aufwärts?

Gleich­zei­tig behaup­tet ReH­Wo­lu­ti­on, dass die ers­te und zwei­te Genera­ti­on Thre­ad­rip­per nicht kom­pa­ti­bel mit den neu­en Main­boards sein wird. Soll­te sich die­ses bestä­ti­gen, ist die Kom­pa­ti­bi­li­tät weder ab- noch auf­wärts gege­ben. Bei den alten Main­boards mit X399-Chip­satz war sowie­so schon die Rede davon, dass die Boards über zu klei­ne BIOS-Chips ver­fü­gen wür­den und allein aus die­sem Grund nicht mit Thre­ad­rip­per 3000 funk­tio­nie­ren wür­den. Eine Pin-Inkom­pa­ti­bi­li­tät wür­de dies dann aber von vor­ne her­aus gänz­lich aus­schlie­ßen. 

 

Threadripper 3000 mit zwei Produktlinien und drei Chipsätzen?

Ein Grund für die mög­li­chen Inkom­pa­ti­bi­li­tä­ten dürf­te sein, dass AMD mit Thre­ad­rip­per 3000 nicht nur den HEDT-Bereich (Hig­hend Desk­top) son­dern auch den Work­sta­tion-Bereich stär­ker ins Visier nimmt. Aktu­el­le Gerüch­te spre­chen davon dass AMD zumin­dest auf die zwei Pro­du­kli­ni­en sTRX4 für HEDT und sWRX8 für den Bereich Work­sta­tion set­zen könn­te.

Pro­dukt­li­nie Seg­ment Spei­cher Modu­le PCI-Express Gen 4 TDP
sTRX4 HEDT 4 Spei­cher­ka­nä­le, ECC, 3 200 MHz UDIMM 64 Lanes 280 W
sWRX8 Work­sta­tion 8‑Kanal Spei­cher, ECC, 3.200 MHz UDIMM, RDIMM, LRDIMM 96 bis 128 Lanes 280 W

Ers­te­re soll mit den Chip­sät­zen TRX40 und TRX80 ver­wirk­licht wer­den, wäh­rend für den Work­sta­tion­be­reich der WRX80 vor­ge­se­hen sein soll. Erschei­nen soll die­ses Jahr aber nur der TRX40-Chip­satz, was die aus­schließ­lich mit die­sem Chip­satz gele­ak­ten Main­board­na­men ja zu bestä­ti­gen schei­nen.

Chip­satz Seg­ment Sockel Thre­ad­rip­per Fea­tures Release
TRX40 HEDT TR4 bis 32 Ker­ne 4‑Kanal Spei­cher 2019
TRX80 HEDT TR4 bis 64 Ker­ne 8‑Kanal Spei­cher 2020
WRX80 Work­sta­tion TR4/SP3? bis 64 Ker­ne 8‑Kanal Spei­cher 2020

 

Threadripper 3000 startet im November

Genaue­res wird man dann wahr­schein­lich im Novem­ber erfah­ren, da AMD dann nach eige­nen Anga­ben zumin­dest den Start eines Thre­ad­rip­per 3000 mit 24 Ker­nen plant. Dies war zusam­men mit der Ver­schie­bung des Ryzen 9 3950X auf Novem­ber bekannt gewor­den.