AMD aktualisiert Produktpläne: Beema zum Jahresanfang, aber nicht für Desktops

Artikel-Index:

Zeit­gleich mit der Bee­ma-Vor­stel­lung auf der APU13 hat AMD auch sei­ne Mobi­le- und Desk­top-Plä­ne aktua­li­siert und die bei­den neu­en SoCs Bee­ma und Mul­lins eingeordnet.

Dem­nach kann man die bei­den Neu­an­kömm­lin­ge bereits zum Jah­res­an­fang in Mobi­le­ge­rä­ten erwarten:

Im Desk­top­be­reich, in dem man im euro­päi­schen Markt noch immer auf Kabi­ni-Main­boards war­ten muss, ist Bee­ma jedoch erst für die Jah­res­mit­te eingeplant:

Es bleibt in dem Fall zu hof­fen, dass sich die Ein­füh­rung der neu­en Chips wenigs­tens kurz­fris­tig auf die Ver­brei­tung der Kabi­ni-ITX-Pla­ti­nen posi­tiv auswirkt.

Auf­fal­lend ist auch, dass Bee­ma nicht mehr in dem mys­te­riö­sen µPGA-Gehäu­se FS1b auf dem Markt kommt. Man­gels Kabi­nis hat aber noch nie­mand solch eine Ver­si­on zu Gesicht bekom­men. Mit etwas Fan­ta­sie könn­te man fast spe­ku­lie­ren, dass die Chips in irgend­wel­chen dunk­len Geheim­dienst­ka­nä­len versickern.

An den embed­ded Plä­nen und der Ser­ver­pla­nung hat sich gegen­über unse­ren ursprüng­li­chen Bericht dazu nichts geän­dert. Das glei­che gilt für die Gra­fik­kar­ten. Alle aktu­el­len Seg­ment­plä­ne gibt es in der Gale­rie auf der nächs­ten Sei­te zu sehen.

In jedem Fall wer­den wir wei­ter­hin Aus­schau nach Kabi­ni-Desk­top-Lösun­gen hal­ten, sein Nach­fol­ger braucht ja in jedem Fall noch ein paar Monate.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen