AMD Ryzen 5000 (Zen 3) am 05.11.2020 ab 299 US-Dollar

Eben ist auf dem You­Tube-Kanal von AMD die Prä­sen­ta­ti­on der neu­en Zen-3-Archi­tek­tur zu Ende gegan­gen, die in der Spit­ze über 200.000 Besu­cher ver­folg­ten. Wie bereits im Vor­feld erwar­tet, wird AMD Zen 3 nicht als Ryzen 4000 auf den Markt brin­gen, son­dern als Ryzen 5000 und damit die 4000er Serie bei den rei­nen CPUs über­sprin­gen. Auf Ryzen 9 3900X folgt also Ryzen 9 5900X.

Auf die­sem Pro­zes­sor lag auch der Fokus bei der Prä­sen­ta­ti­on, die AMD-CEO Dr. Lisa Su ein­lei­te­te, um anschlie­ßend an Mark Paper­mas­ter, CTO und EVP bei AMD, und Robert Hal­lo­ck, Pro­duct Tech­ni­cal Mar­ke­ting Lea­der — Ryzen Pro­ces­sors abzu­ge­ben. Nach einem kur­zen Rück­blick auf die Geschich­te von Zen seit der Markt­ein­füh­rung im Jahr 2017 ging es auch schon ans Ein­ge­mach­te.

Im Gegen­satz zu Zen/Zen+ und Zen 2 besteht ein CCX nicht mehr nur aus 4 Ker­nen, son­dern aus deren 8, ein Acht-Kern-Die folg­lich nicht mehr aus zwei CCX, son­dern nur noch aus einem. Was das in Sachen Laten­zen bedeu­tet, hat man bereits bei der Markt­ein­füh­rung des Ryzen 3 3100 und 3300X gese­hen, bei­des Quad-Core-CPUs, die aber unter­schied­li­cher nicht auf­ge­baut sein könn­ten.

Die Ker­ne haben nun alle direk­ten Zugriff auf den Last-Level-Cache und kön­nen ohne Umweg über das Infi­ni­ty Fab­ric (IF) latenz­arm mit­ein­an­der kom­mu­ni­zie­ren. Ins­be­son­de­re bei Spie­len in 1080p und Moni­to­ren mit hoher Hertz­zahl hat­te AMD bis­her immer noch das Nach­se­hen gegen­über den hoch­tak­ten­den, mono­li­thi­schen Intel-Pro­zes­so­ren. Das soll sich nun ändern.

Zusätz­lich dazu sol­len Ver­bes­se­run­gen, Ver­brei­te­run­gen an den Aus­füh­rungs­ein­hei­ten, den Load-/Sto­re-Ein­hei­ten und am Branch-Pre­dic­tor (“Zero Bub­ble”) wei­te­re Ver­bes­se­run­gen brin­gen, sodass AMD den AMD Ryzen 9 5900X im spe­zi­el­len als schnells­ten Gaming-Pro­zes­sor der Welt beti­telt.

Ins­be­son­de­re die Sin­gle-Core-Per­for­mance hat AMD nach eige­nen Anga­ben stark ver­bes­sert, sodass am Ende im Mit­tel eine 19 % höhe­re IPC zubu­che ste­hen.

Beim all­seits belieb­ten Cine­bench R20 soll ein Ryzen 9 5900X @Stock so auf einen Sin­gle-Thread-Wert von 631 Punk­ten kom­men, der 5950X gar auf 640. Zum Ver­gleich: der 3900X liegt hier etwa bei 525 Punk­ten.

Das Auf­ge­bot zum Start besteht aus zwei Pro­zes­so­ren mit einem Com­pu­te-Die, dem AMD Ryzen 5 5600X (6C/12T, 65 W) und dem AMD Ryzen 7 5800X (8C/16T, 105 W), sowie zwei Model­len mit zwei Com­pu­te-Dies, dem AMD Ryzen 9 5900X (12C/24T, 105 W) sowie dem Top­mo­dell AMD Ryzen 9 5950X (16C/32T, 105 W). Die Preis­span­ne (UVP) reicht dabei von 299 US-Dol­lar über 449 US-Dol­lar, 549 US-Dol­lar bis 799 US-Dol­lar. Alle vier sol­len am 05.11.2020 welt­weit ver­füg­bar sein.

Zen 3 “Ver­meer” (fett mar­kiert) im Ver­gleich zur Matis­se-Fami­lie (Zen 2):

Modell OPN Kerne/Threads Takt­ra­te (Basis/Turbo) L3-Cache TDP Launch-UVP Markt­start
Ryzen 9 5950X 100–000000059 16/32 3,4 / 4,9 GHz 32 MB + 32 MB 105 W 799 USD 05.11.2020
Ryzen 9 3950X 100–000000051 16/32 3,5 / 4,7 GHz 2x 16 MB + 2x 16 MB 105 W 749 USD 25.11.2019
Ryzen 9 5900X 100–000000061 12/24 3,7 / 4,8 GHz 32 MB + 32 MB 105 W 549 USD 05.11.2020
Ryzen 9 3900XT 100–000000277 12/24 3,8 / 4,7 GHz 2x 16 MB + 2x 16 MB 105 W 499 USD 07.07.2020
Ryzen 9 3900X 100–000000023 12/24 3,8 / 4,6 GHz 2x 16 MB + 2x 16 MB 105 W 499 USD 07.07.2019
Ryzen 7 5800X 100–000000063 8/16 3,8 / 4,7 GHz 32 MB 105 W 449 USD 05.11.2020
Ryzen 7 3800XT 100–000000279 8/16 3,9 / 4,7 GHz 2x 16 MB 105 W 399 USD 07.07.2020
Ryzen 7 3800X 100–000000025 8/16 3,9 / 4,5 GHz 2x 16 MB 105 W 399 USD 07.07.2019
Ryzen 7 3700X 100–000000071 8/16 3,6 / 4,4 GHz 2x 16 MB 65 W 329 USD 07.07.2019
Ryzen 5 5600X 100–000000065 6/12 3,7 / 4,6 GHz 32 MB 65 W 299 USD 05.11.2020
Ryzen 5 3600XT 100–000000281 6/12 3,8 / 4,5 GHz 2x 16 MB 95 W 249 USD 07.07.2020
Ryzen 5 3600X 100–000000022 6/12 3,8 / 4,4 GHz 2x 16 MB 95 W 229 USD 07.07.2019
Ryzen 5 3600 100–000000031 6/12 3,6 / 4,2 GHz 2x 16 MB 65 W 199 USD 07.07.2019
Ryzen 5 3500X 100–000000158 6/6 3,6 / 4,1 GHz 2x 16 MB 65 W OEM 24.09.2019
Ryzen 3 3300X 100–000000159 4/8 3,8 / 4,3 GHz 16 MB 65 W 120 USD Mai 2020
Ryzen 3 3100 100–000000284 4/8 3,6 / 3,9 GHz 2x 8 MB 65 W 99 USD Mai 2020

Wei­te­re OPNs sind unse­rer Lis­te im Forum zu ent­neh­men.

Da der Her­stel­lungs­pro­zess mit 7 nm für die CCDs und 12 nm für das IO-Die gleich geblie­ben ist, hat AMD es sich ver­knif­fen, zulas­ten der Effi­zi­enz all­zu sehr an der Takt­schrau­be zu dre­hen. 5 GHz Tur­bo waren erwar­tet wor­den, das Top­mo­dell 5950X muss sich aber mit 4,9 GHz beschei­den, der 5900X mit 4,8 GHz, 5800X mit 4,7 GHz und der 5600X letzt­lich mit 4,6 GHz. Die Basistakt­ra­ten lie­gen sogar jeweils 100 MHz nied­ri­ger als bei den Vor­gän­gern. Der Leis­tungs­sprung kommt also aus­schließ­lich von der IPC-Erhö­hung von im Schnitt 19 %, was bemer­kens­wert ist, da schon Zen 2 zu Zen 15 % zule­gen konn­te. Bei der Umstel­lung von Exca­va­tor, dem letz­ten Bull­do­zer-Deri­vat, zu Zen lag das IPC-Plus gar bei 52 %, immer berech­net zum direk­ten Vor­gän­ger.

Zwar wird auch Ryzen 5000 in den Sockel AM4 pas­sen, vor­erst kön­nen die CPUs aber nur auf Pla­ti­nen mit 500er Chip­satz ein­ge­setzt wer­den. Spe­zi­el­le BIOS-Ver­sio­nen für die 400er Chip­sät­ze sol­len fol­gen. Das wird jedoch auch am Main­board-Her­stel­ler lie­gen, ob die­ser den Zen-3-Sup­port inte­grie­ren oder doch lie­ber neue Main­boards ver­kau­fen möch­te.

Am Ende gab es noch einen kur­zen Aus­blick auf Big Navi. Lisa Su hielt eine AMD Rade­on RX 6000 in die Kame­ra.

Zudem gab es eine kur­ze Spiel­se­quenz, wel­che die Kar­te beim Spie­len in 4K-Auf­lö­sung zeig­te. Nähe­re Infor­ma­tio­nen hier­zu gibt AMD vor­aus­sicht­lich am 28.10.2020 in einer Online-Prä­sen­ta­ti­on bekannt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen