Vorsicht Datensalat: chkdsk c: /f auf Windows 10 20H2 beschädigt Dateisystem

Am gest­ri­gen Tag hat­te ich eine gan­ze Rei­he von Win­dows-10-PCs zu aktua­li­sie­ren und wie seit Jah­ren prak­ti­ziert gebe ich ihnen am Ende den Befehl “chkdsk c: /f” mit auf den Weg. Das ist ein Datei­sys­tem­check, den Win­dows beim nächs­ten Neu­start aus­füh­ren soll und ggf. Feh­ler besei­ti­gen darf. Das geht nicht im lau­fen­den Betrieb, da Win­dows das Datei­sys­tem nicht ändern kann, von dem es geboo­tet hat. Daher beim nächs­ten Neu­start. Wer chkdsk über den Dia­log im Tools-Rei­ter des Lauf­werks anstößt, macht einen rei­nen Check ohne Kor­rek­tu­ren im Fal­le eines Feh­lers. Das ist also nicht ver­gleich­bar mit “chkdsk c: /f”.

Doch was dann geschieht, ist ein Fias­ko. Das Sys­tem fährt her­un­ter, macht die Checks und ver­sucht anschlie­ßend wie­der zu boo­ten. Das klappt jedoch nicht, da chkdsk das Datei­sys­tem von Lauf­werk C: beschä­digt hat.

Es han­delt sich dabei nicht um einen Ein­zel­fall, son­dern ist reproduzierbar.

Es liegt auch nicht an der ver­wen­de­ten Hard­ware der PCs, denn es ist auch in einer VM an einem völ­lig ande­ren Sys­tem reproduzierbar:

Es ist ganz ein­fach zu repro­du­zie­ren, am bes­ten natür­lich in einer VM, nicht an einem Pro­duk­tiv­sys­tem wie es mir gestern pas­siert ist:
1. Win­dows 10 x64 20H2 instal­lie­ren und auf Stand 2020-12 aktua­li­sie­ren (ob es ohne die aktu­el­len kumu­la­ti­ven Updates auch auf­tritt, habe ich noch nicht getestet)
2. in der Admi­nis­tra­tor-Kon­so­le “chkdsk c: /f” ein­tip­pen, mit J bestä­ti­gen und den PC rebooten.

Das Sys­tem macht nun einen Datei­sys­tem­check und bleibt anschlie­ßend mit dem Blue­s­creen hängen.

Bei einem Out-of-the-Box-Sys­tem wird anschlie­ßend auto­ma­tisch in die Repa­ra­tur-Kon­so­le geboo­tet, um den Feh­ler am Datei­sys­tem wie­der zu behe­ben. Das war bei mir gestern nicht der Fall und ich muss­te alle Instal­la­tio­nen manu­ell repa­rie­ren, da auf den PCs die auto­ma­ti­sche Repa­ra­tur aus ver­schie­de­nen Grün­den deak­ti­viert ist.

Detail­lier­te­re Infos und mehr Screen­shots gibt’s in die­sem Thread im Forum. Das Pro­blem ist an Micro­soft gemel­det über das Feed­back-Hub. In der Zwi­schen­zeit bit­te vor­sich­tig sein mit die­sem Befehl unter Win­dows 10 20H2.

Nach­trag:
Nach wei­te­ren Tests im Forum scheint sich her­aus­zu­kris­tal­li­sie­ren, dass das aktu­el­le Build 19042.685 das Pro­blem ver­ur­sacht. 20H2 frisch instal­liert ohne die aktu­el­len Updates 2020-12 weist den Feh­ler nicht auf.

Nach­trag 2 (21.12.2020)
Micro­soft hat den Bug uner­war­tet schnell gefixt. Eine Bestä­ti­gung in frei­er Wild­bahn steht aller­dings noch aus.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen