APU13: HSA-Entwicklerplattformen erst Anfang 2014 verf체gbar

Bis짯her hiel짯ten sich AMD und HSA Foun짯da짯ti짯on eher bedeckt, wenn es um die Fra짯ge짯stel짯lung ging, ab wann der HSA-Soft짯ware-Stack ver짯f체g짯bar sein wird. Dies d체rf짯te unter ande짯rem dem Abstim짯mungs짯pro짯zess zwi짯schen den mitt짯ler짯wei짯le 45 Mit짯glie짯dern der Orga짯ni짯sa짯ti짯on geschul짯det sein. Immer짯hin wur짯de auf der Key짯note von Phil Rogers, der Cor짯po짯ra짯te Fel짯low bei AMD und Pr채짯si짯dent der HSA Foun짯da짯ti짯on ist, die Ver짯f체g짯bar짯keit der HSA-Ent짯wick짯ler짯platt짯for짯men, die h철chst짯wahr짯schein짯lich auf der 쏫averi-APU von AMD basie짯ren wer짯den, f체r Anfang 2014 in Aus짯sicht gestellt. Zuvor muss der Zusam짯men짯schluss aller짯dings noch die fina짯len Ver짯sio짯nen f체r die HSA Plat짯form Sys짯tems Archi짯tec짯tu짯re, das HSA Programmer셲 Refe짯rence Manu짯al und die Spe짯zi짯fi짯ka짯ti짯on f체r die HSA-Lauf짯zeit짯um짯ge짯bung rati짯fi짯zie짯ren sowie ver짯철f짯fent짯li짯chen. Einen ers짯ten Ent짯wurf des Pro짯gram짯mier짯leit짯fa짯dens hat짯te die Orga짯ni짯sa짯ti짯on bereits Ende Mai 2013 ver짯철f짯fent짯licht.

F체r K채u짯fer einer 쏫averi-APU bedeu짯tet dies zugleich, dass es Anfang 2014 wohl kei짯ne spe짯zi짯el짯len HSA-Anwen짯dun짯gen geben wird. Aller짯dings deu짯te짯te AMD uns gegen짯체ber stets an, die eige짯ne Open짯CL-Lauf짯zeit짯um짯ge짯bung k철n짯ne k체nf짯tig von HSA pro짯fi짯tie짯ren. Bei짯spiels짯wei짯se sei es m철g짯lich, auf Grund von hUMA unn철짯ti짯ges Umher짯ko짯pie짯ren zu eli짯mi짯nie짯ren. Hier짯von k철nn짯ten  vor짯aus짯ge짯setzt AMD imple짯men짯tiert ent짯spre짯chen짯de auto짯ma짯ti짯sche Opti짯mie짯run짯gen in sei짯ner Lauf짯zeit짯um짯geung tat짯s채ch짯lich  bereits bestehen짯de Anwen짯dun짯gen pro짯fi짯tie짯ren, wel짯che Open짯CL nutzen.

Quel짯le: AMD