AMD A10-6700T in Japan erhältlich

Die neue spar­sa­me A10-6700T APU von AMD wur­de in der Tokio­ter Elek­tronik­mei­le Aki­ha­ba­ra gesich­tet. Um die redu­zier­te TDP von nur 45 Watt zu errei­chen, wer­den die vier “Piledriver”-Kerne (zwei Modu­le) gegen­über der Ver­si­on ohne das T im Namen mit einem gerin­ge­ren Basis- und Tur­bot­akt von 2,5 GHz (-1,2 GHz) bzw. 3,5 GHz (-0,8 GHz) betrie­ben. Die Grö­ße des L2-Caches bleibt hin­ge­gen bei den vol­len 2 MiB pro Modul und auch an der inte­grier­ten GPU sind offen­bar kei­ne Beschnei­dun­gen vor­ge­se­hen. Der Rade­on HD 8650D ste­hen alle 384 Shader zur Ver­fü­gung, wobei die vol­len 844 MHz aller­dings nur im Tur­bo­mo­dus erreicht wer­den. Der Basistakt liegt hin­ge­gen ledig­lich bei 760 MHz. Als Preis wer­den von Chi­na­DIY 17.480 Yen bzw. 1080 Yuan genannt, was der­zeit umge­rech­net ca. 134 Euro entspricht.


Über­sicht “Richland”-APUs

Quel­le: Chi­na­DIY