Erste Mainboards f체r AMD Ryzen Threadripper auf der Computex

F체r den HEDT-Markt hat AMD bereits sei짯ne Ryzen-Vari짯an짯te namens Thre짯ad짯rip짯per ange짯k체n짯digt. Abge짯lei짯tet vom Ser짯ver-Pro짯zes짯sor Epyc wird Thre짯ad짯rip짯per 체ber bis zu 16 Ker짯ne und 32 Threads ver짯f체짯gen. Dass das nicht mit dem her짯k철mm짯li짯chen Main짯stream-Sockel-AM4 zu bewerk짯stel짯li짯gen ist, ist klar.

Nun haben die ers짯ten Her짯stel짯ler auf der heu짯te gestar짯te짯ten Com짯putex 2017 Main짯boards f체r Thre짯ad짯rip짯per aus짯ge짯stellt. Bei Hard짯ware짯lu짯xx ist das ROG Zenith Extre짯me zu sehen, ein ATX-Main짯board mit 4 PCI-Express-x16-Slots, 3 M.2멣lots und acht DIMM-Slots, ver짯teilt auf 4 Kan채le.

Eben짯so bei OC3D.net:

Bei Com짯pu짯ter짯Ba짯se dage짯gen sind ers짯te Fotos des ASRock X399 Pro짯fes짯sio짯nal Gam짯ing gepostet:

Deut짯lich zu sehen der rie짯si짯ge Pro짯zes짯sor짯so짯ckel namens TR4 mit mut짯ma횩짯lich 4094 Kon짯tak짯ten. Wie die aktu짯el짯len Intel-Sockel und AMDs alter Ser짯ver-Sockel F ist auch TR4 kein Pin-Grid-Array, son짯dern ein Land-Grid-Array-Sockel, kurz LGA. Com짯pu짯ter짯Ba짯se will erfah짯ren haben, dass der Sockel iden짯tisch ist mit dem Ser짯ver-Sockel f체r die gro짯횩en Epyc-Pro짯zes짯so짯ren. Das w채re jedoch eine 횥ber짯ra짯schung, da die gro짯횩en Epycs, Code짯na짯me Nap짯les, ein 8멚a짯nal-Spei짯cher짯in짯ter짯face bekom짯men wer짯den. Thre짯ad짯rip짯per dage짯gen soll 쐍ur vier Spei짯cher짯ka짯n채짯le erhal짯ten. Damit w채ren zwangs짯l채u짯fig jede Men짯ge Kon짯tak짯te 쐀lind. Da AMD die짯ses The짯ma noch nicht offi짯zi짯ell kom짯mu짯ni짯ziert hat, muss das an die짯ser Stel짯le offen bleiben.