AMD Ryzen Threadripper Preview Ein erster Eindruck ohne Prozessor

Artikel-Index:

Sockel SP3r2 aka TR4

Ryzen nutzt beim Sockel AM4 einen her짯k철mm짯li짯chen PGA-Sockel mit 1.331 Kon짯tak짯ten an der Pro짯zes짯sor-Unter짯sei짯te. Thre짯ad짯rip짯per setzt dage짯gen auf einen LGA-Sockel im Desk짯top-Bereich. Zwar hat짯te AMD auch fr체짯her bereits LGA-Sockel im Ein짯satz, die짯se blie짯ben jedoch ent짯we짯der Ser짯vern oder gewis짯sen Nischen짯be짯rei짯chen, wie z.B. AMDs 4x4-Platt짯form, vor짯ent짯hal짯ten. Jetzt geht AMD in die Vol짯len. Ein LGA-Sockel mit sat짯ten 4.094 Kon짯tak짯ten f체hrt zu einem rie짯si짯gen Sockel짯be짯reich. Und mit dem neu짯en Sockel h채lt auch gleich짯zei짯tig ein neu짯er Hal짯te- bzw. Instal짯la짯ti짯ons짯me짯cha짯nis짯mus Ein짯zug. Schau짯en wir uns die짯se Aspek짯te doch ein짯mal in der Pra짯xis an.

Sockel SP3r2 aka TR4

So sieht das 쏹nge짯t체m von der Sei짯te aus. Wie man erkennt, gibt es kei짯nen Metall짯he짯bel, wie wir ihn von AM4 und sei짯nen Vor짯g채n짯gern ken짯nen. Statt짯des짯sen sehen wir an der Unter짯sei짯te die Auf짯for짯de짯rung Open 3 -> 2 -> 1. Damit ist die Rei짯hen짯fol짯ge der 횜ff짯nung der Ver짯schrau짯bun짯gen gemeint. Denn der gesam짯te Mecha짯nis짯mus ist mit drei Schrau짯ben gesichert.

Sockel SP3r2 aka TR4

Will man den Sockel 철ff짯nen, so ist unten links zu begin짯nen. Erst die짯se Schrau짯be l철sen (l채sst sich nicht her짯aus짯zie짯hen), danach unten rechts die Num짯mer zwei und anschlie짯횩end geht es

Sockel SP3r2 aka TR4

쫧u Num짯mer eins. Ist die짯se gel철st, so klappt der gesam짯te Metall짯rah짯men dank ein짯ge짯bau짯ter Feder nach oben.

Sockel SP3r2 aka TR4

So sieht das Gan짯ze dann aus. Wei짯ter geht es jetzt mit den bei짯den blau mar짯kier짯ten Metall짯f채hn짯chen. An die짯sen kann der klei짯ne짯re Rah짯men ange짯fasst und nach oben geklappt werden.

Sockel SP3r2 aka TR4

Dar짯un짯ter befin짯det sich eine Schutz짯ab짯de짯ckung, wel짯che noch immer nicht den Weg zu den Pins des LGA-Sockels frei짯gibt. Und das ist auch gut so. Denn nun kann, ohne eine Gefahr f체r besag짯te Pins, der durch짯sich짯ti짯ge Plas짯tik짯tr채짯ger aus sei짯ner F체h짯rungs짯schie짯ne her짯aus짯ge짯zo짯gen wer짯den. Durch die짯se Schie짯ne geht das Ein짯schie짯ben der CPU leicht von der Hand. Rich짯tig gele짯sen, die CPU wird in die glei짯che Schie짯ne ein짯ge짯f체hrt. Denn Thre짯ad짯rip짯per wird mit einem oran짯ge짯far짯be짯nen Plas짯tik짯rah짯men gelie짯fert, wel짯cher in die짯se F체h짯rungs짯schie짯ne ein짯ge짯scho짯ben wird.

Sockel SP3r2 aka TR4

Erst, wenn der Pro짯zes짯sor rich짯tig sitzt, muss die letz짯te Schutz짯ab짯de짯ckung f체r Sockel TR4 ent짯fernt wer짯den. Und so sieht es dar짯un짯ter aus. Zu die짯sem Zeit짯punkt ist nahe짯zu jeg짯li짯che Gefahr gebannt, beim Ein짯set짯zen der CPU Pins zu verbiegen.

Sockel SP3r2 aka TR4

Hat jemand Lust, nach짯zu짯z채h짯len? Wir haben es jeden짯falls nicht getan 윑

Befin짯det sich die CPU samt Tr채짯ger im 쏶chlit짯ten, so wird der umge짯kehr짯te Weg gegan짯gen. Zuerst wer짯den CPU und Tr채짯ger 쐇n den Sockel geklappt und die dazu ver짯wen짯de짯te Schie짯ne ras짯tet wie짯der ein. Danach folgt der zuerst auf짯ge짯klapp짯te, mas짯si짯ve Metall짯rah짯men und in der Rei짯hen짯fol짯ge 1, 2 und 3 wer짯den die drei Schrau짯ben befes짯tigt. Anschlie짯횩end ist Thre짯ad짯rip짯per bereit f체r die K체hler-Installation.

Sockel SP3r2 aka TR4

Sockel SP3r2 aka TR4

Ein kur짯zer Blick noch auf die Abma짯횩e des Sockels. Mit etwa 75x58 Mil짯li짯me짯tern ist Thre짯ad짯rip짯per im Ver짯gleich zu AMDs ver짯gan짯ge짯nen CPUs rie짯sig. Kein Wun짯der, denn statt 1.331 Pins bei AM4 wird mehr als die drei짯fa짯che Anzahl an Pins im Sockel verbaut.

Sockel SP3r2 aka TR4

Ein Gr철짯횩en짯ver짯gleich zu einer fr체짯her aktu짯el짯len CPU darf nat체r짯lich nicht feh짯len. Wir haben hier einen FX-8370E aus dem Schrank gegrif짯fen. Das Modell spielt dabei aber kei짯ne Rol짯le. Denn egal, ob Ryzen oder Sockel 939 seit den seli짯gen Ath짯lon-64-Zei짯ten haben sich die Aus짯ma짯횩e des Heat짯s짯prea짯ders bei AMD nicht mehr ver채ndert.

Ein kur짯zes Wort noch zum ver짯wen짯de짯ten Sockel-Mecha짯nis짯mus. AMDs ers짯ter gro짯횩er LGA-Sockel f체r den Desk짯top-/Work짯sta짯tion-Bereich wei횩 zu gefal짯len. Der Instal짯la짯ti짯ons짯me짯cha짯nis짯mus ist in unse짯ren Augen cle짯ver umge짯setzt, indem er das Risi짯ko, einen oder meh짯re짯re Pins zu besch채짯di짯gen, nahe짯zu eli짯mi짯niert. Wer nicht gera짯de grob짯schl채ch짯tig zu Wer짯ke geht, dem wird es kaum gelin짯gen, sei짯nen sen짯si짯blen Sockel in Mit짯lei짯den짯schaft zu zie짯hen. Wenn wir uns den Mecha짯nis짯mus im Ver짯gleich zu Intels L철sung bei Sockel 2011, 20113 und 2066 anse짯hen, so sind wir der Mei짯nung, dass AMD hier ein bes짯se짯res Kon짯zept pr채짯sen짯tiert hat. Zwar ben철짯tigt man bei TR4 im Gegen짯satz zur Intel-L철sung Werk짯zeug, um den Pro짯zes짯sor ein짯zu짯set짯zen, bei Intel hin짯ge짯gen ist das Risi짯ko gr철짯횩er, beim Ein짯set짯zen oder Ent짯fer짯nen der CPU Pins zu besch채짯di짯gen. Denn die Bewe짯gung, mit der Pro짯zes짯sor und Pins in Ber체h짯rung kom짯men, ist bei AMD 쐅ef체hrt. Bei Intel nicht.

The짯ma Sockel: Vor짯teil AMD.