Droht ein neuer Preiskrieg zwischen Intel und AMD bei Prozessoren?

Auch wenn die Prei­se von Intel Pro­zes­so­ren momen­tan bei uns in Deutsch­land deut­lich anstei­gen (wir berich­te­ten), so sind die Preis­er­hö­hun­gen in ande­ren Tei­len der Welt deut­lich mode­ra­ter und ers­te Bör­sen­ana­lys­ten erwar­ten bereits für 2019 einen Preis­krieg bei Pro­zes­so­ren. 

Ana­lyst Blay­ne Cur­tis von Bar­clays stuf­te die Akti­en von Bran­chen­pri­mus Intel bereits auf “Ver­kau­fen” her­un­ter, da er die Gewin­ne für 2019 unter den bis­he­ri­gen Erwar­tun­gen sieht. Grund dafür ist die Klem­me in der Intel ste­cken soll, die er als No-Win Situa­ti­on bezeich­net. Ent­we­der wür­de Intel es hin­neh­men Markt­an­tei­le zu ver­lie­ren oder man senkt die Prei­se für Pro­zes­so­ren, um Markt­an­tei­le zu hal­ten.

Intel faces a cost­ly batt­le ahead to retain sha­re as com­pe­ti­ti­ve thre­at from AMD heats up, along with near-term slo­wing of end mar­kets

Soll­te dies zutref­fen, erin­nert das Sze­na­rio ein wenig an das Jahr 2006, denn 3 Jah­re nach Vor­stel­lung des Opte­rons Pro­zes­sors hat­te sich AMD auf knapp über 20 Pro­zent Markt­an­teil am lukra­ti­ven Ser­ver­markt hoch­ge­ar­bei­tet und konn­te sogar laut Mer­cu­ry Rese­arch Ende 2006 einen Markt­an­teil von 25 Pro­zent bei allen x86-kom­pa­ti­blen Pro­zes­so­ren aus­wei­sen. Neben der Ein­füh­rung des Core 2 Duo senk­te Intel dann aber mal eben die Prei­se bestimm­ter Pro­zes­so­ren um bis zu 60 Pro­zent und führ­te einen regel­rech­ten Preis­krieg, bei dem auch auf Groß­händ­ler kei­ne Rück­sicht genom­men wur­de, von denen eini­ge im Som­mer 2006 Plei­te gin­gen.

Die Kha­leej Times bericht über Händ­ler, die gezwun­gen wor­den sein sol­len Pro­zes­so­ren über ihre Liqui­di­täts­gren­zen hin­aus abzu­neh­men und dafür Kre­di­te bei ihren Intel Dis­tri­bu­to­ren in Anspruch neh­men muss­ten. Zur “Über­re­dung” sol­len dabei zusätz­lich der Intel Pre­mi­um Pro­vi­der Sta­tus und anhän­gi­ge Intel-Rabat­te in Fra­ge gestellt wor­den sein. 

Das führ­te dazu, dass AMD allein im ers­ten Quar­tal 2007 Markt­an­teils­ver­lus­te von 6 Pro­zent hin­neh­men muss­te (AMD’s 2006 mar­ket sha­re gains wiped out). 

Auch wenn die Umstän­de sich nicht kom­plett mit 2006 ver­glei­chen las­sen, sieht Cur­tis einen Preis­kampf momen­tan als Intels ein­zi­ge Opti­on.

The mar­ket is alrea­dy giving AMD credit for signi­fi­cant sha­re gains, but Intel is not going to let that sha­re go wit­hout a fight with pri­cing the only real lever to pull

Quel­le: Bar­clays down­gra­des Intel to sell, citing risk of a big pri­ce war with AMD