Neue Gerüchte zu AMDs Zen 2 — IPC und Takt höher als erwartet?

Kurz vor AMDs  “Next Horizon”-Event, das mor­gen Abend in San Fran­cis­co statt­fin­den wird, sind neue Gerüch­te zu den kom­men­den Pro­zes­so­ren auf Basis der Zen-2-Archi­tek­tur auf­ge­taucht. Die­se sol­len Anfang nächs­ten Jah­res zuerst als Ser­ver-Pro­zes­so­ren mit dem Code­na­men Rome erschei­nen. Im chi­ne­sisch­spra­chi­gen Chip­hell-Forum spricht der User Wjm47196 unter ande­rem davon, dass sowohl die IPC als auch die Takt­fre­quenz die Erwar­tun­gen von AMD über­trof­fen haben.

Wor­auf sich die­se Anga­ben genau bezie­hen, ist nicht bekannt. Offi­zi­ell hat AMD immer von einer um den Fak­tor 1,35 erhöh­ten Leis­tung im Ver­gleich zu Zen 1 gespro­chen. Des Wei­te­ren spricht das Gerücht von ver­bes­ser­ten Spei­cher­la­ten­zen, AVX-Per­for­mance­ver­bes­se­run­gen (ohne AVX-512-Sup­port) sowie intel­li­gen­te­rem Pre­cisi­on Boost Over­dri­ve (PBO) und Exten­ded Fre­quen­cy Ran­ge (XFR).

1. ipc impro­ve­ment is still hig­her than expec­ted
2. Focus on impro­ving memo­ry laten­cy
3. avx per­for­mance enhan­ce­ments (alt­hough it is esti­ma­ted that 512 is not sup­por­ted)
4. 7 nm fre­quen­cy pre­view (engi­nee­ring sam­ple fre­quen­cy has been hig­her than expec­ted)
5. More refi­ned boost fre­quen­cy step­ping (pbo and xfr are more intel­li­gent)
6. It is not clear whe­ther ryzen will put pcie-4.0
7. one more thing.…..(ray tra­cing?!?!)

Chip­hell-Forum via Goog­le Über­set­zer

Eine Unter­stüt­zung für PCI-Express 4.0 soll nicht klar sein, aller­dings mag sich dies nur auf die noch spä­ter erschei­nen­den Desk­top-Pro­zes­so­ren bezie­hen, da in die­sem Zusam­men­hang von Ryzen gespro­chen wird.  Etwas kryp­tisch wird dann noch am Ende in einer Refe­renz an Ste­ve Jobs (Wiki­pe­dia)  auf die mög­li­che Unter­stüt­zung von Rayt­ra­cing ver­wie­sen. Dies könn­te aller­dings wie­der ein Hin­weis auf die Funk­tio­na­li­tä­ten der Zen-2-Desk­top-Pro­zes­so­ren sein, da AMD wohl in der Ver­gan­gen­heit davon gespro­chen hat, dass Rayt­ra­cing in Spie­len auch durch Pro­zes­so­ren beschleu­nigt wer­den könn­te.