ASUS Crosshair VIII Hero (Wi-Fi)

Software

Zu einem Main­board der ROG-Fami­lie gehört seit lan­gem auch ein umfang­rei­ches Soft­ware-Ange­bot. Wir haben die wich­tigs­ten Tools instal­liert und eini­ge Screen­shots ange­fer­tigt, um dem poten­zi­el­len Käu­fer einen gro­ben Über­blick über die Mög­lich­kei­ten zu geben.

ASUS Crosshair VIII Hero (Wi-Fi): Software - AISuite ASUS Crosshair VIII Hero (Wi-Fi): Software - AISuite ASUS Crosshair VIII Hero (Wi-Fi): Software - AISuite ASUS Crosshair VIII Hero (Wi-Fi): Software - AISuite

Die AISui­te ist eine umfang­rei­che Soft­ware­samm­lung, in wel­cher der Betrieb des PCs stark indi­vi­dua­li­siert wer­den kann. Ob Fan Xpert 4 für die Lüf­ter­steue­rung (Details sie­he Sei­te 8 die­ses Reviews), die Steue­rung von Takt­ra­ten und Span­nun­gen mit Dual Intel­li­gent Pro­ces­sors 5, die Anzei­ge von Infor­ma­tio­nen in Sys­tem Infor­ma­ti­on oder Strom­spar­einstel­lun­gen in EPU – es sind zahl­rei­che Anpas­sun­gen an das eige­ne Nut­zungs­ver­hal­ten mög­lich.

ASUS Crosshair VIII Hero (Wi-Fi): Software - Armoury Crate ASUS Crosshair VIII Hero (Wi-Fi): Software - Armoury Crate

Die Armou­ry Cra­te-Anwen­dung ist mit einer BIOS-Ein­stel­lung ver­bun­den. Die­se befin­det sich im Rei­ter Tool und steht per Default auf Enab­led. Wird die­se Opti­on nicht deak­ti­viert, so wird beim Her­stel­len einer Inter­net­ver­bin­dung sofort nach­ge­fragt, ob die Anwen­dung instal­liert wer­den soll oder nicht. Wird dies ver­neint, erfolgt auch tat­säch­lich kei­ne Instal­la­ti­on.

Inhalt­lich bie­tet die App Aktua­li­sie­rungs­mög­lich­kei­ten für Trei­ber, BIOS und Anwen­dun­gen sowie eine Steu­er­zen­tra­le für alle RGB-LEDs der ver­bau­ten Hard­ware.

ASUS Crosshair VIII Hero (Wi-Fi): Software - Aura ASUS Crosshair VIII Hero (Wi-Fi): Software - Aura

Die AURA-App über­nimmt eben­falls die Steue­rung der RGB-LEDs der ver­bau­ten Hard­ware. Im Gegen­satz zu Armou­ry Cra­te ist das jedoch die ein­zi­ge Auf­ga­be des Pro­gramms, wei­te­re Funk­tio­nen ste­hen nicht zur Ver­fü­gung.

Da die Steue­rung der LEDs im BIOS des Main­boards nur ab- und gege­be­nen­falls wie­der ange­schal­tet wer­den kann, ist min­des­tens eine Steue­rungs-App not­wen­dig, wenn eine Per­so­na­li­sie­rung vor­ge­nom­men wer­den soll.

ASUS Crosshair VIII Hero (Wi-Fi): Software - CPU-Z

Für Fans der Mar­ke ROG bie­tet ASUS eine per­so­na­li­sier­te Vari­an­te der CPU-Z-Soft­ware an. ASUS hat die­se Per­so­na­li­sie­rung vor eini­gen Jah­ren ein­ge­führt, inzwi­schen gibt es auch für diver­se ande­re Mar­ken per­so­na­li­sier­te Vari­an­ten. Wäh­rend ASUS auf dem jewei­li­gen Down­load-Ser­ver etwas hin­ter­her­hinkt (wir konn­ten bei ASUS “nur” Ver­si­on 1.88 her­un­ter­la­den, inzwi­schen gibt es aber schon Ver­si­on 1.90), so kön­nen alle indi­vi­du­el­len Ver­sio­nen in jeweils aktu­el­ler Fas­sung direkt bei CPU‑Z unter www.cpuid.com her­un­ter­ge­la­den wer­den.

ASUS Crosshair VIII Hero (Wi-Fi): Software - EZ Update

EZ Update über­nimmt eben­falls die Aktua­li­sie­rung von Trei­bern und Betriebs­pro­gram­men, jedoch als Stan­da­lo­ne-Soft­ware.

ASUS Crosshair VIII Hero (Wi-Fi): Software - ROG Gamefirst V ASUS Crosshair VIII Hero (Wi-Fi): Software - ROG Gamefirst V

Mit der Anwen­dung ROG GAMEFIRST V kann der Netz­werk­ver­kehr über­wacht und so prio­ri­siert wer­den, dass Daten­pa­ke­te wich­ti­ger Anwen­dun­gen, bei­spiels­wei­se latenz­kri­ti­sche Online-Mul­ti­play­er, prio­ri­siert behan­delt wer­den.

ASUS Crosshair VIII Hero (Wi-Fi): Software - Ramcache III ASUS Crosshair VIII Hero (Wi-Fi): Software - Ramcache III

RAMCACHE III hat zum Ziel, einen Teil des instal­lier­ten Arbeits­spei­chers als Schreib­cache für HDDs und SSDs zu ver­wen­den.

ASUS Crosshair VIII Hero (Wi-Fi): Software - RAMDisk

Last but not least lie­fert ASUS noch eine Soft­ware für die Nut­zung einer RAM­Disk aus. Damit kann ein Teil des instal­lier­ten Arbeits­spei­chers als sepa­ra­tes Lauf­werk ange­legt wer­den und somit wich­ti­ge Pro­gram­me noch einen Tick flot­ter gestar­tet wer­den.

Dem geneig­ten User steht ins­ge­samt ein umfang­rei­ches Soft­ware-Port­fo­lio zur Ver­fü­gung. Dabei sind eini­ge Funk­tio­nen red­un­dant über die ver­schie­de­nen Apps vor­han­den, sodass nicht zwin­gend alle Pro­gram­me instal­liert wer­den müs­sen. Es zeigt sich aber auch, dass Nut­zer, die mit zusätz­li­cher Soft­ware nichts am Hut haben und sie daher nicht instal­lie­ren, die Soft­ware und deren (Weiter-)Entwicklung bezah­len. Denn die Soft­ware-Sui­te ist beim stol­zen Main­board-Preis selbst­ver­ständ­lich inbe­grif­fen.