AMD untersucht USB-Probleme bei 500er Chips채tzen

Seit der AMD Ryzen 5000 auf dem Markt ist, gibt es bei uns im Forum wie auch auf Red짯dit und ande짯ren Platt짯for짯men einen Thread, in dem Anwen짯der Pro짯ble짯me mit den neu짯en Pro짯zes짯so짯ren mit Code짯na짯men Ver짯meer sam짯meln. Die Pro짯ble짯me betref짯fen nicht alle Ver짯meer-Nut짯zer, aber bei jenen, die davon betrof짯fen sind, ist das Mus짯ter meist das짯sel짯be: Abst체r짯ze im nied짯ri짯gen Teil짯last짯be짯reich und/oder USB-Ver짯bin짯dungs짯ab짯br체짯che. Vie짯le hat짯ten vor짯her einen Matis짯se im Sys짯tem, wo die Pro짯ble짯me nicht auf짯ge짯tre짯ten waren.

W채h짯rend wir den gemein짯sa짯men Nen짯ner bis짯her bei Ver짯meer gese짯hen hat짯ten, hat AMD nun auf Red짯dit ein State짯ment ver짯철f짯fent짯licht, in dem man ver짯k체n짯de짯te, die USB-Ver짯bin짯dungs짯ab짯br체짯che mit den 500er Chip짯s채t짯zen zu unter짯su짯chen, um eine L철sung zu fin짯den. Man wer짯de sich mit Red짯dit-Nut짯zern in Ver짯bin짯dung set짯zen, um sich die jewei짯li짯gen F채l짯le genau짯er anzu짯schau짯en. Zudem bit짯tet man die Anwen짯der dar짯um, einen Online Ser짯vice Request zu star짯ten, um Pro짯ble짯me zu melden.

Die Foku짯sie짯rung auf die Chip짯s채t짯ze der 500er Serie 체ber짯rascht. Wie gesagt: wir hat짯ten die Gemein짯sam짯keit eher bei Ver짯meer und m철g짯li짯cher짯wei짯se nicht ganz aus짯ge짯reif짯ten Strom짯spar짯funk짯tio짯nen ver짯or짯tet, die ver짯ein짯zelt zu den Abst체r짯zen im nied짯ri짯gen Teil짯last짯be짯reich f체h짯ren und wom철g짯lich auch zu USB-Ver짯bin짯dungs짯ab짯br체짯chen. Denn was AMD hier 500er Serie nennt, sind im Grun짯de zwei v철l짯lig ver짯schie짯de짯ne Pro짯duk짯te. Vom A520 ist prak짯tisch nie die Rede, daher spa짯ren wir den mal aus und kon짯zen짯trie짯ren uns auf den X570 und B550.

Der X570 wur짯de bereits 2019 zusam짯men mit den Zen-2-Pro짯zes짯so짯ren Matis짯se ein짯ge짯f체hrt. Er h철rt auf den Code짯na짯men Bix짯by, stammt von AMD und ist laut deren Aus짯sa짯ge bau짯gleich mit dem IO-Chip, der sich auch auf den Packa짯ges der Pro짯zes짯so짯ren Matis짯se und Ver짯meer befin짯det. Der B550 dage짯gen wur짯de erst 2020 ein짯ge짯f체hrt und stammt nicht von AMD, son짯dern von ASMe짯dia. Es han짯delt sich dabei um einen 체ber짯ar짯bei짯te짯ten Pro짯mon짯to짯ry und ist damit eher mit den B350, B450, X370- und X470-Vor짯g채n짯gern ver짯wandt. Also zwei v철l짯lig ver짯schie짯de짯ne Wel짯ten. Wo hier der gemein짯sa짯me Aus짯l철짯ser sein soll, erschlie횩t sich erst ein짯mal nicht.

Aber bei짯de nut짯zen doch PCI-Express 4.0 liest man h채u짯fig als ver짯mu짯te짯te Ursa짯che. Auch hier muss man ein짯schr채n짯ken: nur auf den ers짯ten Blick. Bei짯de betrei짯ben den in Matis짯se und Ver짯meer ent짯hal짯te짯nen PCI-Express Con짯trol짯ler mit Spe짯zi짯fi짯ka짯ti짯on 4.0, um a.) Gra짯fik짯kar짯ten im PEG-Slot mit PCIe 4.0 und b.) SSDs im M.2멣lot mit PCIe 4.0 anzu짯steu짯ern. Dann jedoch begin짯nen die Unter짯schie짯de. W채h짯rend der X570 auch den Zusatz짯chip, vul짯go Chip짯satz, mit PCIe 4.0 anbin짯det, sind jene Ger채짯te, die an den B550 ange짯bun짯den sind, wie auch der Zusatz짯chip selbst, auf PCIe 3.0 beschr채nkt und somit auch der im Zusatz짯chip ent짯hal짯te짯ne USB-Con짯trol짯ler. Wenn es also an PCIe 4.0 l채ge, m체ss짯te die Pro짯ble짯ma짯tik auf den X570 beschr채nkt sein, da der B550-Zusatz짯chip PCIe 4.0 gar nicht nutzt. Ist sie aber offen짯bar nicht. Und wie짯so tre짯ten die Pro짯ble짯me erst jetzt zuta짯ge und nicht schon seit der Markt짯ein짯f체h짯rung des Matis짯se zusam짯men mit dem X570?

An die짯ser Stel짯le muss man viel짯leicht auch erw채h짯nen, dass ein aktu짯el짯les AMD-Sys짯tem min짯des짯tens zwei ver짯schie짯de짯ne USB-Con짯trol짯ler nutzt. Seit der Markt짯ein짯f체h짯rung von Ryzen, der ja ein SoC ist, sitzt ein USB-Con짯trol짯ler direkt im Pro짯zes짯sor und wird auf ver짯schie짯de짯ne Arten nach au횩en gef체hrt. Das kommt auf den Main짯board-Her짯stel짯ler an.

Beim hier bezeig짯ten ASUS Prime B350-PLUS z.B. wer짯den die USB-Ports des Ryzen-SoC an der R체ck짯sei짯te am ATX-Panel nach au횩en gef체hrt, w채h짯rend die USB-Ports des Pro짯mon짯to짯ry Zusatz짯chips zum Teil auch am ATX-Panel enden, aber auch die USB-Hea짯der auf dem Main짯board zum Anschluss der Front짯pa짯nels spei짯sen. Man짯che Main짯boards haben zudem noch einen USB-PCIe-Zusatz짯chip, um noch mehr Ports bereit짯stel짯len zu k철n짯nen. Im Fal짯le von USB-Pro짯ble짯men m체ss짯te man also erst ein짯mal schau짯en, wo die Ports eigent짯lich her짯kom짯men, die von den Ver짯bin짯dungs짯ab짯br체짯chen betrof짯fen sind.

Nach짯dem AMD nun ange짯k체n짯digt hat, sich die Pro짯ble짯me genau짯er anzu짯schau짯en, wird es span짯nend sein zu sehen, wo die Ursa짯chen letzt짯end짯lich gele짯gen haben werden.