Foxconn A690VM2MA-RS2H

Artikel-Index:

Layout

Als n채chs짯tes steht ein Blick auf das Lay짯out unse짯res heu짯ti짯gen Test짯kan짯di짯da짯ten auf dem Plan.

Der Blick auf das Gesamt-Lay짯out h채lt kei짯ne beson짯de짯ren 횥ber짯ra짯schun짯gen bereit. Board und Kom짯po짯nen짯ten sind in dezen짯ten Far짯ben gehalten.

Beim Ein짯satz einer Gra짯fik짯kar짯te mit DualS짯lot-K체h짯ler geht die M철g짯lich짯keit zur Nut짯zung des obe짯ren der bei짯den PCI-Slots verloren.

In der unte짯ren rech짯ten Ecke des Main짯boards befin짯det sich die South짯bridge mit einem fla짯chen Pas짯siv짯k체h짯ler. Die짯ser ist so flach, dass PCBs von lan짯gen Gra짯fik짯kar짯ten pro짯blem짯los dar짯체ber hin짯weg passen.

Zus채tz짯lich sind die vier ver짯bau짯ten SATA-Ports, die Front짯pa짯nel-Anschl체s짯se sowie die USB-Hea짯der zu sehen. 

Fox짯conn ver짯baut vier Spei짯chers짯lots, sodass bis zu 8 Giga짯byte DDR2-Spei짯cher ein짯ge짯setzt wer짯den kann.

Zwi짯schen Pro짯zes짯sor짯so짯ckel und I/O멠anel sind der Anschluss des Pro짯zes짯sor짯l체f짯ters (4 Pin PWM), der Takt짯ge짯ne짯ra짯tor sowie die Pfos짯ten짯ste짯cker f체r einen optio짯na짯len COM-Port positioniert.

Auf der Fox짯conn-Home짯page ist von zwei optio짯na짯len COM-Ports die Rede, ver짯baut sind jedoch nur Pfos짯ten짯ste짯cker f체r einen Port. Die dane짯ben befind짯li짯chen Kon짯tak짯te f체r einen zwei짯ten Port sind ungenutzt.