AMD stellt ersten Catalyst-Treiber mit Unterstützung für OpenCL 2.0 bereit

AMD hat den ers­ten Cata­lyst-Trei­ber ver­öf­fent­licht, der Unter­stüt­zung für den OpenCL‑2.0‑Standard bie­tet. Zu den wich­ti­gen Neue­run­gen, die mit der Ver­si­on 2.0 der Schnitt­stel­le zur Pro­gram­mie­rung von unein­heit­li­chen Par­al­lel­rech­nern ein­ge­führt wer­den, zäh­len bei­spiels­wei­se Dyna­mic Par­al­le­lism und Sha­red Vir­tu­al Memo­ry. Bereits Anfang März hat­te der Kon­zern mit einem Pre­view-Trei­ber, wel­cher sich spe­zi­ell an inter­es­sier­te Ent­wick­ler rich­te­te, eini­ge OpenCL‑2.0‑Funktionen über spe­zi­el­le Exten­si­ons für Open­CL 1.2 zur Ver­fü­gung gestellt.

Etwas ver­wir­rend sind die Anga­ben zur unter­stütz­ten Hard­ware. Laut dem KB-Arti­kel wer­den zwar sämt­li­che Desk­top-Gra­fik­kar­ten der Seri­en Rade­on HD 7000 und HD 8000 unter­stützt, inner­halb der R9- und R7-Serie feh­len dann aber die älte­ren GCN-Gra­fik­kar­ten. Auf Sei­ten der APUs ist nur klar, dass die Kave­ri-APUs unter­stützt wer­den. Zudem geht aus den Her­stel­ler­an­ga­ben nicht her­vor, ob der Trei­ber bereits voll­stän­dig kom­pa­ti­bel zum OpenCL‑2.0‑Standard ist und ob mit sämt­li­cher vom Trei­ber unter­stütz­ter Hard­ware auch tat­säch­lich alle neu­en Funk­tio­nen ver­wen­det wer­den kön­nen. Der Trei­ber steht für die 64-Bit-Ver­sio­nen von Win­dows 8.1 und Linux zum Down­load bereit.

Was ist neu?

Com­pa­ti­ble Ope­ra­ting Sys­tems

The AMD Open­CL 2.0 dri­ve­ris desi­gned to sup­port the fol­lo­wing plat­forms:

  • Micro­soft Win­dows:
    • Win­dows 8.1 (64-bit ver­si­on)
  • Linux Dis­tri­bu­ti­ons:
    • Red Hat Enter­pri­se 6.5 (64-bit ver­si­on)
    • Ubun­tu 14.04 (64-bit ver­si­on)

High­lights of AMD Open­CL 2.0 Dri­ver

  • Sup­port Open­CL 2.0 Core Fea­tures:
    • Sha­red Vir­tu­al Memo­ry – Coar­se Grain
    • C1x ato­mics and memo­ry orde­ring
    • Pipes
    • Pre­cisi­on for Math built-in nati­ve func­tions
    • Pro­gram Scope Varia­bles
    • Sub­groups
    • New built-in func­tions
    • Gene­ric Address Space
    • Images
    • Fle­xi­ble ND-Ran­ge
    • Dyna­mic Par­al­le­lism

Ach­tung! Wie bei allen Beta‑, Release-Can­di­da­te‑, Pre­view- und Hot­fix-Trei­bern sei auch hier der Hin­weis ange­bracht, dass es sich nicht um eine voll­um­fäng­lich getes­te­te Soft­ware han­delt, in der auch schwe­re­re Feh­ler noch ent­hal­ten sein kön­nen. Der ange­bo­te­ne Beta-Trei­ber rich­tet sich in ers­ter Linie an Enthu­si­as­ten, die stets die aktu­el­len Fea­tures und Opti­mie­run­gen nut­zen wol­len. Er soll­te jedoch nicht auf Pro­duk­tiv­sys­te­men instal­liert wer­den!

Down­load:

Wir dan­ken dem Leser Effe für den Hin­weis.