AMDs Mantle und Microsofts DirectX 12 mit Performance-Gleichstand

Im Rah­men der “Future of Com­pu­te 2014” wur­den Foli­en der Soft­ware-Schmie­de Future­mark gezeigt, die neben einem Ver­öf­fent­li­chungs­ter­min für eine neue Ver­si­on der 3DMark-Bench­mark-Sui­te einen beson­de­ren Fakt auf­zei­gen. Dem­nach sol­len sich die aktu­el­le AMD-Mant­le-API und Micro­softs ange­kün­dig­te Direc­tX-12-API hin­sicht­lich der Draw-Call-Per­for­mance kaum unter­schei­den.

1416468517660429

Die Aus­wer­tung eines sich noch im Beta-Sta­tus befind­li­chen Moduls der Bench­mark-Sui­te 3DMark zeigt auf, dass sich Micro­softs Direc­tX 12 (laut aktu­el­lem Ent­wick­lungs­stand?) und AMDs Mant­le im Hin­blick auf die mög­li­chen Draw Calls pro Sekun­de nicht signi­fi­kant unter­schei­den sol­len.

Die hard­ware­na­he Pro­gram­mie­rung von AMDs Mant­le ermög­licht theo­re­tisch den Ent­wick­lern, den inzwi­schen beträcht­li­chen Over­head von Micro­softs aktu­el­ler Direc­tX-11-API zu über­win­den, um die Ren­der­leis­tung, vor­ran­gig Spie­len, zu stei­gern. Dabei ist die Höhe des Wer­tes “Draw Calls” enschei­dend. Je weni­ger Rechen­last die Auf­for­de­rung zum Ren­dern eines Objekts durch die API ver­ur­sacht, des­to höher die Leis­tung bzw. die mög­li­che Anzahl der Anfra­gen pro Sekun­de. Micro­soft hat bereits ange­kün­digt, mit der kom­men­den Direc­tX-Ver­si­on etli­che Alt­las­ten abzu­le­gen, um Ähn­li­ches wie Mant­le zu errei­chen. Der gro­ße Unter­schied: Micro­soft wird sei­ne API wohl erst im spä­ten 2015 ver­öf­fent­li­chen, dann jedoch wie gewohnt exklu­siv für das Win­dows-Betriebs­sys­tem.

Bis dahin muss AMD alle Chan­cen nut­zen. Auf­grund mög­li­cher Plä­ne AMDs, Mant­le in der Zukunft auch quell­of­fen anzu­bie­ten, könn­te sich ein kon­kur­rie­ren­des Öko­sys­tem erge­ben. Die Kom­bi­na­ti­on aus Mant­le und Linux bei­spiels­wei­se könn­te Micro­soft Markt­an­tei­le abluch­sen. Ob es AMD jedoch schafft, genü­gend Ent­wick­ler für Mant­le zu begeis­tern und die API tat­säch­lich auf meh­re­re Sys­te­me zu brin­gen, ist wei­ter­hin offen. Momen­tan sind die Ent­wick­ler anschei­nend inter­es­siert, hat doch im Rah­men der “Future Com­pu­te 2014” nach bekann­ten Namen wie DICE (Battle­field 4), Cry­tek (Cry­En­gi­ne) und Eidos (Thief) jetzt auch Cap­com bekannt gege­ben, eine Inte­gra­ti­on der Mant­le-API in die haus­ei­ge­ne Engi­ne vor­zu­se­hen.

 

Was glaubt ihr? Wird sich die Mant­le-API lang­fris­tig gegen Micro­softs Direc­tX behaup­ten kön­nen, koexis­tie­ren oder viel­leicht sogar in der Ver­sen­kung ver­schwin­den?

 

Quel­le: AMD — Future of Com­pu­te 2014 — Malay­sia