AMD zeigt mit „Wraith” einen neuen Stock-Kühler

AMD Logo

Die mit einer CPU/APU ausgelieferten Kühler unterliegen einer stetigen Entwicklung: früher vor allem auf Grund steigender Abwärme, zuletzt eher wegen des Kundenwunschs nach einer leisen Kühlung. AMD hat um diesem Wunsch nachzukommen einen neuen Kühler entwickelt, von dem der Hersteller so überzeugt ist, dass er die PR-Maschine anwirft.

Der Kühler hat mit „Wraith” sogar einen eigenen Namen erhalten. Im Videovergleich mit einem früheren AMD-Stock-Kühler erkennt man, dass der Kühlkörper größer ausfällt und auch der Lüfter in der Höhe zulegt. Damit könnte bei niedrigerer Drehzahl ein höherer Luftdurchsatz erreicht werden. Als kleines Gimmick leuchtet auf der Seite ein dezenter AMD-Schriftzug. Der neue Kühler soll bei AMD-Prozessoren mit 95 bis 125 W TDP zum Einsatz kommen. Ob man den Kühler auch einzeln erwerben kann, bleibt abzuwarten.

Ein interessantes Detail sei noch angemerkt: Da AM4 vor der Tür steht und sich die Befestigung nicht geändert hat, könnte die Kühleraufnahme, die bei AMD bereits seit Sockel 754 (erschienen 2003) verwendet wird, unverändert weitergenutzt werden. Damit blieben Kühler, die auf ältere AMD-Sockel (754, 939, AM2(+), AM3(+), FM1, FM2(+)) passten, auch mit den Prozessoren des Jahres 2016 kompatibel.