AMD Radeon R9 Nano ab sofort im Preis gesenkt

Viel Leis­tung auf engs­tem Raum ver­spricht AMD mit sei­nem High-End-Gra­fik­be­schleu­ni­ger AMD Rade­on R9 Nano. Mit einem rela­tiv kur­zen PCB passt er auch in klei­ne­re Gehäu­se, die dem Mini-ITX-Stan­dard fol­gen. Ledig­lich der Preis hat zur Ein­füh­rung die­ser Vari­an­te für Unmut gesorgt. Inzwi­schen haben sich die Prei­se ein­ge­pe­gelt und AMD legt nach, kor­ri­giert die UVP nach unten.

Gemäß AMD soll die Rade­on R9 Nano einer grö­ße­ren Ziel­grup­pe zugäng­lich gemacht wer­den. Die unver­bind­li­che Preis­emp­feh­lung sinkt von 649 auf 499 US-Dol­lar.

Bild­quel­le: geizhals.de

Sieht man sich die Markt­prei­se des der­zeit güns­tigs­ten erhält­li­chen Modells Sap­phi­re Rade­on R9 Nano an, so ist die Preis­an­pas­sung nur eine zu Papier gebrach­te Tat­sa­che. Seit der Ver­öf­fent­li­chung ist der Preis bereits um knapp 20 % gesun­ken, sodass bereits ab 520 Euro zuge­schla­gen wer­den kann. Zum güns­tigs­ten Zeit­punkt wur­de die 500-Euro-Mar­ke bereits unter­bo­ten. Den­noch kann mit einer wei­te­ren Preis­an­pas­sung in der nächs­ten Zeit gerech­net wer­den.

Quel­le: Pres­se­mit­tei­lung (AMD)