Auch Corsair bietet AM4-zertifizierten DDR4-RAM

Nach Ada­ta und GSkill bie­tet nun auch Cor­sair geprüf­ten Arbeits­spei­cher für AMDs Sockel AM4 an. Die Kits besit­zen 16 bis 64 GB und sind mit Takt­ra­ten von 2133 bis 3000 MHz vom Her­stel­ler frei­ge­ge­ben. Neben Arbeits­spei­cher fin­den sich auf der eigens für Ryzen ein­ge­rich­te­ten Sei­te des Her­stel­lers auch AIO-Was­ser­küh­lun­gen und Netz­tei­le.

Drei der Was­ser­küh­lun­gen kom­men “out-of-the-box” mit AM4-kom­pa­ti­bler Befes­ti­gung daher, für wei­te­re neun Seri­en gibt es einen Adap­ter. Wer bereits Besit­zer die­ser Was­ser­küh­ler ist, kann sich ent­spre­chen­de Adap­ter kos­ten­los bestel­len. Bei den Netz­tei­len erschließt sich aktu­ell nicht, war­um Cor­sair die­se als AM4-getes­tet angibt, denn es ist uns bis­her kei­ne beson­de­re Anfor­de­rung der Platt­form an die Netz­tei­le bekannt.

Der RAM ist haupt­säch­lich mit 2400 MHz und CL16 ange­ge­ben, drei der Sets sind mit 2133 MHz und CL15 spe­zi­fi­ziert, nach oben hin fin­den sich dann zwei Sets mit 8 oder 16 GB und 2666 MHz mit CL16 und zwei Top­mo­del­le bie­ten CL15 bei 3000 MHz. Die genaue Auf­lis­tung fin­det Ihr auf der Sei­te des Her­stel­lers.

Quel­le: Pres­se­mit­tei­lung