ASUS kündigt Raven Ridge ROG-Notebook an

Auf dem Financial Analyst Day 2017 letzte Woche bestätigte AMD, dass die erste APU auf Basis der Zen-Architektur noch im zweiten Halbjahr 2017 erscheinen wird. Das gilt allerdings (vermutlich) nicht für die Desktop-APUs, sondern für die mobile Plattform. Der Codename dieser APUs lautet, wie Planet 3DNow!-Leser längst wissen, Raven Ridge. Bestätigt hat AMD inzwischen auch, dass die integrierte Grafikeinheit auf Vega basieren wird, nicht auf Polaris, also der 5. Generation der Architektur Graphics Core Next (GCN) entsprechen wird. Auch den Handelsnamen hat AMD bekanntgegeben: schlicht Ryzen Mobile.

Im Rahmen seiner Serie Republic of Gamers hat ASUS nun einen Teaser auf YouTube veröffentlicht, der zur Computex 2017 das „Erwachen von etwas Großem” verspricht:

Sonderlich gehaltvoll ist der Teaser nicht. Da er jedoch das entsprechende Logo zeigt, darf man davon ausgehen, dass ASUS für das zweite Halbjahr ein Notebook ankündigen wird, das auf Raven Ridge basiert.

Raven Ridge alias Ryzen Mobile wird wie Ryzen 7 und Ryzen 5 auf der Prozessor-Architektur Zen basieren, allerdings nur 4 Prozessorkerne (plus SMT) enthalten, dafür eine Vega-GPU mit mutmaßlich bis zu 704 Shader-Einheiten. AMD verspricht für Ryzen Mobile jedenfalls +50 % CPU-Power und +40 % GPU-Power bei -50 % Leistungsaufnahme verglichen mit dem letzten Bulldozer-Derivat Bristol Ridge.