Khronos ver철ffentlicht 쏺ulkan 1.0: Des Kaisers neuer Mantle

AMD sorg짯te mit der Ver짯철f짯fent짯li짯chung der haus짯ei짯ge짯nen Man짯t짯le-API vor ca. 2 Jah짯ren f체r Auf짯se짯hen. Der ansons짯ten eher f체r CPUs, GPUs und auch APUs bekann짯te Her짯stel짯ler stie횩 mit짯hil짯fe des Ent짯wick짯ler-Stu짯di짯os DICE (ber체hmt z.B. durch die Batt짯le짯field-Spie짯le짯se짯rie) die Dis짯kus짯si짯on an, dass Micro짯softs domi짯nie짯ren짯de DirectX-API die Leis짯tung limi짯tiert. Das Indus짯trie짯kon짯sor짯ti짯um Khro짯nos, in dem vie짯le nam짯haf짯te IT-Fir짯men zusam짯men짯ar짯bei짯ten und das bis짯her v.a. f체r OpenGL und Open짯CL bekannt war, hat heu짯te eine neue Gra짯fik-Schnitt짯stel짯le pr채짯sen짯tiert: Vul짯kan 1.0. Die tech짯ni짯schen Eck짯punk짯te sind f체r Leser, die mit AMDs Schnitt짯stel짯le Man짯t짯le ver짯traut sind, schnell aus짯ge짯brei짯tet: Alles, was Man짯t짯le kann, kann auch Vul짯kan. Das ist auch kein Wun짯der, stell짯te AMD dem Kon짯sor짯ti짯um die Man짯t짯le-Quel짯len zur frei짯en Ver짯f체짯gung. Fol짯ge짯rich짯tig bezeich짯net AMD selbst Vul짯kan als Abk철mm짯ling Man짯t짯les, qua짯si Man짯t짯le 2.0. Typisch ist z.B. die sehr d체n짯ne Treiberschicht:

Der Vor짯teil f체r den AMD-Nut짯zer liegt also weni짯ger in tech짯ni짯schen Details, son짯dern schlicht in der brei짯ten Indus짯trie짯un짯ter짯st체t짯zung. Die Erz짯ri짯va짯len Nvi짯dia und Intel sit짯zen nun mit im Vul짯kan-Boot. Auch Ima짯gi짯na짯ti짯on und Media짯tek aus dem Mobil짯seg짯ment sind mit von der Par짯tie. Auf짯grund der geball짯ten Markt짯macht ist es nun f체r Spie짯le짯her짯stel짯ler deut짯lich attrak짯ti짯ver, Soft짯ware f체r Vul짯kan zu schrei짯ben. Bereits Man짯t짯le zog rela짯tiv vie짯le Spie짯le짯ent짯wick짯ler an, nun wird auch der Rest fol짯gen. Ein짯zig DX 12 ist noch der gro짯횩e Kon짯kur짯rent. Das l채uft bekannt짯lich aber nur unter dem neu짯es짯ten Win짯dows 10, w채h짯rend Vul짯kan neben Linux samt Goo짯gles Android sogar noch Win짯dows XP unter짯st체t짯zen will:

Da die Pro짯gram짯mier짯mo짯del짯le von Vul짯kan und DX 12 채hn짯lich sind, k철nn짯te es aber auch schlicht zu einer fried짯li짯chen Koexis짯tenz kom짯men, da Ports von DX 12 zu Vul짯kan und umge짯kehrt deut짯lich ein짯fa짯cher zu bewerk짯stel짯li짯gen sein wer짯den als aktu짯ell z.B. von DX 11 zu OpenGL.

AMD f체hlt sich mit sei짯ner aktu짯el짯len GPU-Archi짯tek짯tur Gra짯phics Core Next (GCN) beson짯ders gut auf Vul짯kan vor짯be짯rei짯tet. Mit der Unter짯st체t짯zung von Mul짯ti-threa짯ded Com짯mand Buf짯fers sol짯len meh짯re짯re CPU-Ker짯ne bes짯ser aus짯ge짯nutzt wer짯den, um die Leis짯tung zu stei짯gern. Wei짯ter짯hin bie짯tet die neue API Asyn짯chro짯no짯us Shad짯ing, das der짯zeit nur mit GCN-basier짯ten GPUs m철g짯lich sein soll. Hier짯bei wer짯den gr철짯횩e짯re Auf짯ga짯ben짯pa짯ke짯te (Tasks) f체r die GPU in klei짯ne짯re Pake짯te geteilt. Dadurch k철n짯nen die auf Mul짯ti-Thre짯a짯ding aus짯ge짯leg짯ten Res짯sour짯cen oder Rechen짯ein짯hei짯ten bes짯ser aus짯ge짯las짯tet wer짯den. Dabei soll die Ener짯gie짯ef짯fi짯zi짯enz stei짯gen (Leis짯tung pro Watt). Die Auf짯tei짯lung soll zudem daf체r sor짯gen, dass k체r짯ze짯re Reak짯ti짯ons짯zei짯ten ent짯ste짯hen, die bei der zuk체nf짯ti짯gen Aus짯rich짯tung auf Vir짯tu짯al-Rea짯li짯ty-Anwen짯dun짯gen (VR) ent짯schei짯dend sind.

Bez체g짯lich der Cross-Plat짯form-F채hig짯kei짯ten hebt AMD her짯vor, dass mit der Ver짯철f짯fent짯li짯chung unter Linux-basier짯ten Betriebs짯sys짯te짯men nun von allen Hard짯ware-Fea짯tures der GCN-basier짯ten Pro짯duk짯te pro짯fi짯tiert wer짯den kann. 

Beta-Trei짯ber von AMD f체r Vul짯kan gibt es aktu짯ell aber nur f체r Win짯dows ab Win짯dows 7 SP1. Es wer짯den alle GCN-Chips unterst체tzt:

Quel짯le: AMD Rade짯on꽓 Soft짯ware Beta for Vul짯kan꽓 Release Notes

Wei짯te짯re Links:
Vul짯kan Indus짯try Forged
Vul짯kan꽓 GPUOpen

Alle Foli짯en: