Dell startet mit der nächsten Generation AMD Epyc (“Rome”) am 15. Oktober

Nach­dem AMD die offi­zi­el­le Vor­stel­lung der zwei­ten Genera­ti­on Epyc Ser­ver­pro­zes­so­ren mit dem Code­na­men “Rome” für den 7. August ange­kün­digt hat, ver­rät eine Ein­la­dung für ein Webi­nar am 17. Okto­ber den Start von Ser­vern mit den neu­en Pro­zes­so­ren beim ame­ri­ka­ni­schen Her­stel­ler von Com­pu­ter- und Spei­cher­sys­te­men Dell Tech­no­lo­gies Inc.

In der Ein­la­dung ist zu lesen, dass das Line-Up von Dell-EMC Ser­vern mit den AMD Pro­zes­so­ren der nächs­ten Genera­ti­on Epyc (“Rome”) am 15. Okto­ber und damit im vier­ten Quar­tal 2019 star­ten wird.  

Join this webi­nar to learn about Dell EMC Ser­vers and AMD’s next-genera­ti­on EPYC Rome pro­ces­sor lin­eup laun­ching on Oct 15.”

Für das Webi­nar, das am 17. Okto­ber um 18:00 Uhr statt­fin­den wird, kann man sich unter die­sem Link kos­ten­los anmel­den. 

Dell Webi­nar (Quel­le: Dell)

Dell Tech­no­lo­gies ist abseits der Clou­dan­bie­ter, denen ein sehr gro­ßes Inter­es­se an den neu­en Epyc-Pro­zes­so­ren auf Basis von Zen 2 nach­ge­sagt wird, im klas­si­schen Ser­ver­ge­schäft die Num­mer 1 und strei­tet sich um die­sen Rang mit Hew­lett Packard Enter­pri­se (HPE), die aller­dings vor kur­zem den Super­com­pu­ter­bau­er Cray auf­ge­kauft haben.

Laut Sta­t­i­ta lag der Markt­an­teil von Dell beim Umsatz mit Ser­ver­sys­te­men im ers­ten Quar­tal 2019 welt­weit bei 20,2 Pro­zent, wäh­rend HPE mit 17,8 Pro­zent auf dem zwei­ten Platz ran­gier­te. Mit gro­ßem Abstand und einem Anteil von 6,2 Pro­zent beleg­te die chi­ne­si­sche Inspur-Grup­pe Platz 3, gefolgt von Leno­vo (5,7 %) und Cis­co (5,3%).

 

Quel­le: red­dit