AMD l철st Trinity-APU A10-5800K durch Richland A10-6790K ab

Nach짯dem AMD die 45-Watt-APU A10-6700T ohne jeg짯li짯che offi짯zi짯el짯le Ank체n짯di짯gung in den Markt ent짯las짯sen hat, wur짯de die Ver짯f체g짯bar짯keit der neu짯en A10-6790K APU heu짯te zumin짯dest mit einer E멝ail ver짯k체n짯det. Das neue K멝odell mit offe짯nem Mul짯ti짯pli짯ka짯tor, was die 횥ber짯tak짯tung sowohl der CPU- als auch GPU ver짯ein짯facht, soll das ehe짯ma짯li짯ge 쏷rinity-Topmodell A10-5800K abl철짯sen. Die neue APU bie짯tet vier x86-CPU-Ker짯ne (zwei 쏱iledriver-Module), die mit einem Basistakt von 4,1 GHz befeu짯ert und bei vor짯han짯de짯nem TDP-Spiel짯raum auf bis zu 4,3 GHz beschleu짯nigt wer짯den k철n짯nen. Auf Sei짯ten der inte짯grier짯ten GPU Rade짯on 8670D ste짯hen s채mt짯li짯che 384 VLI짯W4-Shader zur Ver짯f체짯gung, die mit 844 MHz arbei짯ten. Hin짯sicht짯lich der Spei짯cher짯be짯st체짯ckung wird maxi짯mal DDR3-1866 offi짯zi짯ell unter짯st체tzt, sodass der APU theo짯re짯tisch knapp 30 GB/s an Band짯brei짯te zur Ver짯f체짯gung ste짯hen. Ver짯mut짯lich ist die A10-6790K APU in die 100-Watt-TDP-Klas짯se ein짯grup짯piert, ein Best채짯ti짯gung hier짯zu steht aller짯dings noch aus. Als offi짯zi짯el짯len Preis짯punkt nennt uns AMD 130 US-Dollar.

AMD Richland 4Q13-Stack
Der짯zeit ver짯f체g짯ba짯re 쏳ichland-APUs

In der Benach짯rich짯ti짯gungs짯mail ver짯weist AMD zudem erneut auf die gestei짯ger짯te Per짯for짯mance unter Micro짯softs neu짯es짯tem Spross Win짯dows 8.1 (Blog-Post). Das neue OS soll in Kom짯bi짯na짯ti짯on mit den aktu짯el짯len Beta-Trei짯bern in bestimm짯ten Bench짯marks, die nicht nur die Per짯for짯mance der CPU-Ker짯ne, son짯dern auch die짯je짯ni짯ge der gesam짯ten APU inklu짯si짯ve der GPU ber체ck짯sich짯ti짯gen (hete짯ro짯ge짯ne Workloads), eine um bis zu 10 % h철he짯re Per짯for짯mance erm철glichen.

Quel짯le: AMD