AMD A10-7890K und FX-770 auf der CES vorgestellt

Bis zur Ver­öf­fent­li­chung von Zen und Bris­tol Ridge für Sockel AM4 wird noch etwas Zeit ver­ge­hen. AMD hat auf der CES den­noch zwei neue Pro­zes­so­ren vor­ge­stellt, die in den nächs­ten Wochen im Han­del erschei­nen sol­len. Zum einen eine APU auf Kave­ri-Basis und zum ande­ren eine CPU ohne inte­grier­te Gra­fik für Sockel FM2+, die unter dem Namen FX-770 fir­miert.

APUs mit deak­ti­vier­ter Gra­fik unter dem FX-Logo gab es in der Ver­gan­gen­heit nur für OEMs, es ist daher nicht sicher, ob AMD eine Ver­füg­bar­keit für End­kun­den plant. Das neue Kave­ri-Top­mo­dell erhält einen Basistakt von 4,1 GHz, womit der 7890K 200 MHz höher tak­tet als der 7870K. Der Pro­zes­sor war bereits im ver­gan­ge­nen August von den Kol­le­gen von CPU-World ent­deckt wor­den (wir berich­te­ten). Wie es um den Tur­bo-Takt bestellt ist, konn­te in der Zwi­schen­zeit nicht in Erfah­rung gebracht wer­den und vom 7690K fehlt wei­ter­hin jede Spur. Der FX-770 soll mit 3,5 GHz tak­ten und damit unter­halb des 3,7 GHz schnel­len Ath­lon X4 860K. Über die geplan­ten Prei­se schwieg sich der Her­stel­ler aus. Die bei­den Pro­zes­so­ren sol­len aber bereits mit dem neu­en “Wraith”-Kühler gepaart wer­den. Bei den Kol­le­gen von Com­pu­ter­ba­se fin­den sich eini­ge Bil­der zu den auf der Mes­se gezeig­ten Sys­te­men mit den neu­en Pro­zes­so­ren.