APU13: AMD zeigt TressFX 2.0 mit verbesserter Performance und neuen Möglichkeiten

Artikel-Index:

Mit der Anfang März 2013 ver­öf­fent­lich­ten Neu­auf­la­ge der Tomb-Rai­der-Serie zeig­te AMD sei­ne Tress­FX-Tech­no­lo­gie, die erst­mals eine rea­li­täts­na­he Haar­si­mu­la­ti­on in einem Com­pu­ter­spiel in Echt­zeit ermög­licht. Auf der Ent­wick­ler­kon­fe­renz APU13 haben Bill Bilo­deau und Dong­soo Han von AMD die wei­ter­ent­wi­ckel­te Ver­si­on Tress­FX 2.0 vor­ge­stellt, mit der man eine bes­se­re Per­for­mance erreicht haben will. Zudem sei die Phy­sik­si­mu­la­ti­on jetzt modu­la­rer auf­ge­baut und las­se sich ein­fa­cher von inter­es­sier­ten Spie­le­ent­wick­lern für ihre Pro­jek­te adap­tie­ren. Abschlie­ßend wur­de noch ein Aus­blick dar­auf gege­ben, für wel­che Anwen­dungs­fäl­le abseits von Haa­ren sich Tress­FX künf­tig noch nut­zen las­sen könn­te. Als Bei­spie­le wur­den eine Gras- und zwei Fell-Simu­la­tio­nen gezeigt. Den Bei­spiel­code für Tress­FX 2.0 will AMD auf sei­ner Ent­wick­ler­sei­te in Kür­ze ver­öf­fent­li­chen.

Auf der zwei­ten Sei­te haben wir sämt­li­che Foli­en von dem Vor­trag ein­ge­stellt.

Quel­le: AMD

» Alle Foli­en