AMD Radeon R9 Gamer Series DDR3-2400

Artikel-Index:

Fazit

Wir haben uns dem The짯ma Arbeits짯spei짯cher die짯ses Mal vor allem aus der prak짯ti짯schen Rich짯tung gen채짯hert. Wel짯chen Ein짯fluss hat Spei짯cher mit einer hohen effek짯ti짯ven Takt짯fre짯quenz auf die Sys짯tem짯leis짯tung? Stellt sich ab einem Punkt kei짯ne gro짯횩e Ver짯bes짯se짯rung mehr ein?

AMDs Rade짯on R9 Gamer Series DDR3-2400 CL11 offen짯bart dabei in Ver짯bin짯dung mit dem aktu짯el짯len haus짯ei짯ge짯nen APU-Top짯mo짯dell, dass ein Takt von 2400 MHz in eini짯gen Bench짯marks f체r einen zus채tz짯li짯chen Leis짯tungs짯schub sor짯gen kann. 쏫ann ist dabei ein gut gew채hl짯tes Wort, denn in eini짯gen Anwen짯dun짯gen sind DDR3-2133 und DDR3-2400 nicht sehr weit aus짯ein짯an짯der, sodass die Wahl des schnel짯le짯ren Spei짯chers auch preis짯lich attrak짯tiv gestal짯tet sein muss.

Aktu짯ell ver짯langt der g체ns짯tigs짯te Online-H채nd짯ler f체r das AMD-Kit knapp 92 Euro (Stand: 11.02.2015). Das k철n짯nen eini짯ge Her짯stel짯ler (Team짯Group, G.Skill, GeIL, King짯s짯ton, Mush짯kin, ) g체ns짯ti짯ger, auch wenn die pas짯sen짯den Extre짯me Memo짯ry Pro짯files (XMP) mit an Bord sein sol짯len. AMDs Pen짯dant AMD Memo짯ry Pro짯fi짯le hat im Test kei짯nen aus짯rei짯chen짯den Mehr짯wert auf짯ge짯zeigt, als dass sich das Augen짯merk auf die짯sen Fak짯tor (der짯zeit?) beson짯ders loh짯nen w체rde.

Es bleibt also fest짯zu짯hal짯ten, dass AMD unter eige짯ner Flag짯ge Arbeits짯spei짯cher anbie짯tet, der durch짯aus hin짯sicht짯lich sei짯ner Pro짯blem짯lo짯sig짯keit 체ber짯zeu짯gen kann. F체r den AMD-Nut짯zer stellt das Kit auf ein짯fa짯che Wei짯se mit짯tels 횥ber짯tak짯tungs짯pro짯fi짯len sei짯ne Leis짯tung bereit. Der Preis ist aktu짯ell nur lei짯der etwas zu hoch f체r unse짯ren Geschmack.