Fractal Design Define Nano S der kleinste Spross der Define-Serie im Test

Artikel-Index:

Inneres Fractal Design Define Nano S

Sp채짯tes짯tens beim Blick in den Innen짯raum wird nicht nur anhand des Namens klar, dass das Defi짯ne Nano S auf dem Defi짯ne S basiert. Der Innen짯raum ist qua짯si bis auf die Gr철짯횩e iden짯tisch. Im Prin짯zip herrscht hier g채h짯nen짯de Lee짯re. F체r das Kabel짯ma짯nage짯ment ste짯hen f체nf gum짯mier짯te Kabel짯durch짯f체h짯run짯gen bereit, im vor짯de짯ren Teil, wo man fr체짯her die Lauf짯wer짯ke hat짯te, ist die R체ck짯wand vor짯ge짯zo짯gen. Ein gro짯횩er Aus짯schnitt soll f체r den Aus짯tausch ver짯schraub짯ba짯rer K체h짯ler ohne Aus짯bau des Main짯boards sor짯gen. Aller짯dings ist die짯ser Aus짯schnitt im Defi짯ne S Nano wie hier zu sehen nicht ohne wei짯te짯res zug채ng짯lich, son짯dern durch eine Hal짯te짯rung verdeckt.

Der Sinn und Zweck die짯ser Hal짯te짯rung wird ersicht짯lich, wenn man sich die R체ck짯sei짯te des Innen짯raums genau짯er anschaut. Die Hal짯te짯rung dient als Auf짯nah짯me f체r zwei 2,5멯oll-Laufwerke, wel짯che dann hier am Main짯board짯tr채짯ger befes짯tigt wer짯den. Eine zwei짯te Hal짯te짯rung f체r zwei 2,5/3,5멯oll-Laufwerke befin짯det sich links dane짯ben. Die Montage/Demontage der Hal짯te짯run짯gen ist werk짯zeug짯los m철g짯lich, da sie ledig짯lich mit R채n짯del짯schrau짯ben befes짯tigt sind. Die Lauf짯wer짯ke m체s짯sen jedoch mit einem Schrau짯ben짯dre짯her dar짯auf befes짯tigt wer짯den. Im Fall der 3,5멯oll-Laufwerke sind die짯se durch Gum짯mie짯run짯gen auch vom Geh채u짯se ent짯kop짯pelt. Bei den klei짯ne짯ren Lauf짯wer짯ken fin짯det kei짯ne Ent짯kopp짯lung statt. Da aber in der Regel bei 2,5멯oll-Laufwerken mitt짯ler짯wei짯le die meis짯ten Anwen짯der nur noch SSDs ver짯wen짯den, ist dies auch nicht n철tig. Die Kabel짯str채n짯ge vom I/O멠anel sind sau짯ber mit Klett짯b채n짯dern mit Frac짯tal-Design-Schrift짯zug befestigt.

Die Front nimmt einen 280-mm-Radia짯tor auf. Ein Aus짯gleichs짯be짯h채l짯ter kann mit den zwei Stre짯ben an der vor짯ge짯zo짯ge짯nen R체ck짯wand befes짯tigt wer짯den. Auf dem Geh채u짯se짯bo짯den ist eine Hal짯te짯rung mon짯tiert, auf wel짯cher ein zwei짯tes 3,5멯oll-Laufwerk Platz fin짯det. Wie schon bei der Hal짯te짯rung auf der R체ck짯sei짯te der Main짯board짯hal짯te짯rung wird das Lauf짯werk hier mit짯tels Gum짯mi짯puf짯fern vom Geh채u짯se entkoppelt.

Zwei Erwei짯te짯rungs짯kar짯ten k철n짯nen mit짯tels R채n짯del짯schrau짯ben werk짯zeug짯los befes짯tigt wer짯den. Sch철n ist die Aus짯spa짯rung am Chas짯sis, hier kommt man bei Bedarf mit dem Schrau짯ben짯dre짯her an die R채n짯del짯schrau짯ben, da die짯se in der Regel ab Werk so fest ange짯zo짯gen sind, das ein L철sen per Hand beim ers짯ten Mal oft schwer ist. Es sind oft짯mals die Klei짯nig짯kei짯ten, auf die es ankommt. Wer hat nicht schon ein짯mal vor dem Pro짯blem gestan짯den, dass sich Schrau짯ben per Hand nicht l철sen lies짯sen und dann auf짯grund einer feh짯len짯den Aus짯spa짯rung an die짯ser Stel짯le ein han짯dels짯체b짯lich lan짯ger Schrau짯ben짯dre짯her nur ver짯kan짯tet ange짯setzt wer짯den konn짯te mit der Kon짯se짯quenz, dass schon bei der Erst짯mon짯ta짯ge die Schrau짯ben aus짯ge짯nu짯delt wurden.

Auch beim Netz짯teil sind es wie짯der Klei짯nig짯kei짯ten, die posi짯tiv auf짯fal짯len. Zur Ent짯kopp짯lung vom Geh채u짯se sind nicht nur vier Gum짯mi짯puf짯fer auf dem Boden ange짯bracht, auch r체ck짯sei짯tig sorgt eine Schaum짯stoff짯mas짯ke f체r die Ent짯kopp짯lung. Eine Klei짯nig짯keit, die selbst bei hoch짯prei짯si짯gen Geh채u짯sen oft짯mals nicht zu fin짯den ist.