Unbekannte Grafikkarte schl채gt Nvidias Titan knapp

Auf einer korea짯ni짯schen Sei짯te, von der laut Was짯ser짯zei짯chen in den Bil짯dern auch die gest짯ri짯gen Hawaii-Fotos stam짯men, sind nun auch Bench짯mar짯k짯ergeb짯nis짯se auf짯ge짯taucht, die eine 쐕nbe짯kann짯te Gra짯fik짯kar짯te mit 1.020 MHz Kern- und 1.250 MHz Spei짯cher짯takt (5,0 GT/s) mit einer Rade짯on HD 7970 sowie den drei Nvi짯dia-Kar짯ten GeForce GTX Titan, GTX 780 und GTX 770 ver짯glei짯chen. Eine sch철짯ne Leis짯tungs짯체ber짯sicht (deren Daten wir nicht veri짯fi짯zie짯ren k철n짯nen), gibt es auf Videocardz:

Ins짯be짯son짯de짯re der Preis der unbe짯kann짯ten Kar짯te so er sich best채짯ti짯gen soll짯te scheint sehr kon짯kur짯renz짯f채짯hig zu sein.

Bei den Bench짯marks wol짯len wir uns mit den 횥ber짯sichts짯dia짯gram짯men begn체짯gen, alle Dia짯gram짯me gibt es am Ende zu sehen:

In den meis짯ten F채l짯len liegt die unbe짯kann짯te Kar짯te dabei vor짯ne, jedoch kann sich bei Bio짯s짯hock, Crysis 3 und im Uni짯gi짯ne-Bench짯mark Nvi짯di짯as Titan behaup짯ten. Anmer짯ken soll짯te man einer짯seits noch die hohen Auf짯l철짯sun짯gen von 2560x1600 und 1920x1080, die jeweils mit und ohne 4xAA getes짯tet wur짯den. Der Bench짯par짯cours ist somit ziem짯lich spei짯cher짯band짯brei짯ten짯las짯tig, wovon Kar짯ten mit 512-Bit-Spei짯cher짯in짯ter짯face pro짯fi짯tie짯ren soll짯ten. Ande짯rer짯seits han짯delt es sich bei der Spie짯le짯aus짯wahl aber auch gr철횩짯ten짯teils um Nvi짯dia-Launch짯ti짯tel, sodass ins짯ge짯samt ein stim짯mi짯ges Bild ent짯ste짯hen sollte.

Durch짯ge짯hend Posi짯ti짯ves gibt es dage짯gen vom Strom짯ver짯brauch zu berich짯ten, trotz der gestie짯ge짯nen Anzahl an Schalt짯krei짯sen, Spei짯cher-Men짯ge und 멊and짯brei짯te ben철짯tigt die neue Kar짯te zusam짯men mit dem rest짯li짯chen Test짯sys짯tem etwas weni짯ger Ener짯gie als Nvi짯di짯as Titan:

Zum Abschluss noch alle Dia짯gram짯me zum Durchklicken:

Quel짯le: