Ger체cht: 32-Kern-Threadripper 2 mit bis zu 4 GHz

Bereits auf der Com짯putex hat짯te AMD ver짯ra짯ten, dass im drit짯ten Quar짯tal nicht nur die zwei짯te Gene짯ra짯ti짯on an Thre짯ad짯rip짯per-Pro짯zes짯so짯ren f체r das HEDT-Seg짯ment zu erwar짯ten ist, son짯dern dass die짯se auch ganz erheb짯lich auf짯ge짯wer짯tet wer짯den soll. So begn체gt sich AMD nicht nur mit dem Wech짯sel der Dies von Sum짯mit Ridge zu Pin짯na짯cle Ridge, son짯dern wird bei Thre짯ad짯rip짯per 2 k체nf짯tig je nach Modell auch alle vier ver짯bau짯ten Dies frei짯schal짯ten. Das bedeu짯tet: Statt bis zu 16 Ker짯ne mit SMT wie der짯zeit wird es Thre짯ad짯rip짯per 2 mit bis zu 32 Ker짯nen plus SMT geben, also mit 64 Threads. So weit, so bekannt.

Die Web짯sei짯te HKEPC will nun die offi짯zi짯ell Eck짯da짯ten der Thre짯ad짯rip짯per-2-Model짯le in Erfah짯rung gebracht haben. Dem짯nach soll das Top짯mo짯dell namens AMD Ryzen Thre짯ad짯rip짯per 2990X eine Basistakt짯ra짯te von 3,0 GHz haben und bis zu 4 GHz boos짯ten d체r짯fen. M철g짯lich macht dies einer짯seits die neue 12-nm-Fer짯ti짯gung bei Glo짯bal짯found짯ries, die bereits den Ryzen-2000-Pro짯zes짯so짯ren f체r den Sockel AM4 eine bes짯se짯re Effi짯zi짯enz bescher짯te, und ande짯rer짯seits das nach oben ver짯scho짯be짯ne TDP-Limit von 250 W. Auf짯grund des짯sen wird der Pro짯zes짯sor auch trotz glei짯chem Sockel eine dedi짯zier짯te Frei짯ga짯be des Main짯board-Her짯stel짯lers brau짯chen, denn bis짯her ist auf dem Sockel TR4 bei 180 W Schluss.

F체gt man die짯ses neu짯es짯te Ger체cht mit einer etwas 채lte짯ren Mel짯dung von Video짯cardz zusam짯men, k철nn짯te sich fol짯gen짯des Pro짯dukt짯port짯fo짯lio ergeben:

  • AMD Ryzen Thre짯ad짯rip짯per 2990X: 32 Ker짯ne + SMT
  • AMD Ryzen Thre짯ad짯rip짯per 2970X: 24 Ker짯ne + SMT
  • AMD Ryzen Thre짯ad짯rip짯per 2950X: 16 Ker짯ne + SMT
  • AMD Ryzen Thre짯ad짯rip짯per 2920X: 12 Ker짯ne + SMT
  • AMD Ryzen Thre짯ad짯rip짯per 2900X: 8 Ker짯ne + SMT

횥ber Prei짯se ist der짯zeit noch nichts bekannt. Der aktu짯el짯le Thre짯ad짯rip짯per kos짯tet als Top짯mo짯dell 999 US-Dol짯lar. Aller짯dings darf bezwei짯felt wer짯den, dass AMD den 32-Ker짯ner als kom짯men짯des Top짯mo짯dell zum glei짯chen Preis anbie짯ten wird.

Abge짯se짯hen davon hat HKEPC auch eini짯ge Bench짯mark-Wer짯te und Screen짯shots gepos짯tet, auf die wir hier jedoch nicht n채her ein짯ge짯hen wol짯len, da es Zwei짯fel an deren Echt짯heit gibt.