ASUS Crosshair II Formula (NVIDIA nForce 780a SLI)

Artikel-Index:

3. Sep­tem­ber 2004 — auf Pla­net 3DNow! wird ein Arti­kel über das ASUS A8V Delu­xe WiFi‑G ver­öf­fent­licht. Was zu die­sem Zeit­punkt noch kei­ner ahn­te: Es soll­te für lan­ge Zeit der letz­te Arti­kel über ein ASUS-Main­board sein, wel­cher auf Pla­net 3DNow! das Licht der Welt erblickt. Auf­grund ver­schie­de­ner Umstän­de brach der Kon­takt zu ASUS in den fol­gen­den Mona­ten und Jah­ren ab, sodass es mehr als drei­ein­halb Jah­re kei­ne Main­board­tests von ASUS-Pro­duk­ten gab. Doch das soll sich nun wie­der ändern.

Auf der dies­jäh­ri­gen CeBIT beka­men wir die Mög­lich­keit, längst ver­lo­ren geglaub­te Kon­tak­te mit ASUS-Mit­ar­bei­tern wie­der auf­le­ben zu las­sen. In ange­neh­mer Atmo­sphä­re führ­te man uns über den ASUS-Stand und zeig­te uns die Pro­dukt­viel­falt, zu wel­cher auch ein ASUS Cross­hair II For­mu­la gehör­te. Wie der Name die­ses Main­boards bereits andeu­tet, ist es nicht die ers­te Haupt­pla­ti­ne, die den Zusatz “Cross­hair” im Namen trägt. Denn bereits mit Ein­füh­rung des Sockel AM2 von AMD gab es ein ASUS-Main­board, wel­ches auf den Namen Cross­hair hör­te. Die dama­li­ge Vari­an­te — sozu­ga­gen das Cross­hair I — wur­de mit einem NVIDIA nFor­ce 590 SLI bestückt.

Auch auf dem neu­en Cross­hair II For­mu­la fin­det ein NVI­DIA-Chip­satz sein zu Hau­se: Der brand­neue nFor­ce 780a SLI. Mit einer inte­grier­ten Gra­fik­ein­heit aus­ge­stat­tet, bringt der 780a SLI Fea­tures wie 3‑way-SLI, Hybrid-SLI und Hybrid Power für den Sockel AM2+. Noch unter NDA ste­hend, hat uns ASUS freund­li­cher­wei­se ein Exem­plar der neu­en Haupt­pla­ti­ne im Vor­feld zur Ver­fü­gung gestellt, um Main­board und Chip­satz auf Herz und Nie­ren zu tes­ten. Das Cross­hair II For­mu­la gehört zu ASUSROGRepu­blic Of Gamers-Serie, wel­che spe­zi­ell auf Gamer und Enthu­si­as­ten abzielt.

Wir haben das Sam­ple in gewohn­ter Pla­net 3DNow!-Manier durch unse­ren Test-Par­cours geschickt. Dank der Tat­sa­che, dass NVIDIA den ursprüng­lich geplan­ten NDA-Ablauf um über einen Monat auf Anfang Mai ver­scho­ben hat, konn­ten wir uns die ASUS-Haupt­pla­ti­ne in aller Ruhe anse­hen (sonst hät­ten uns dazu nur gan­ze 4 Tage zur Ver­fü­gung gestan­den). Selbst­ver­ständ­lich gehör­te auch — wie bei Pla­net 3DNow! mitt­ler­wei­le üblich — ein Blick auf die Per­for­mance der inte­grier­ten Gra­fik­ein­heit dazu.

Her­aus­ge­kom­men ist dabei nicht nur das ers­te Review eines ASUS-Main­boards seit mehr als drei­ein­halb Jah­ren son­dern eben­falls ers­te Ein­drü­cke des neu­en NVI­DIA-Flagg­schiffs 780a für AMDs Sockel AM2+.

Wir wün­schen viel Ver­gnü­gen beim Lesen!