Sockel AM5: Hybrid Graphics ausprobiert

Artikel-Index:

Angaben zum Testsystem

An die짯ser Stel짯le lis짯ten wir 체bli짯cher짯wei짯se die ver짯wen짯de짯te Hard- und Soft짯ware bis ins kleins짯te Detail auf. F체r die짯sen Arti짯kel sind jedoch so vie짯le Hard- und Soft짯ware-Kom짯bi짯na짯tio짯nen in einem Test짯sys짯tem zusam짯men gekom짯men, sodass wir hier nur den gro짯ben Rah짯men auflisten.

Die Hard짯ware

  • Pro짯zes짯sor: AMD Ryzen 9 7950X
  • K체h짯ler: Noc짯tua NH-D15 chromax.black (best체ckt mit dem mitt짯le짯ren L체fter)
  • Main짯board: ASUS ROG Strix X670E멐 Gam짯ing WiFi (BIOS 0705 und 0805)
  • Arbeits짯spei짯cher: 4x 32 GiB G.Skill TridentZ5 RGB DDR5-6000 (2x F5-6000J3040G32GX2-TZ5RS)
  • Gra짯fik짯kar짯ten:
    • AMD Rade짯on RX 6700XT (Refe짯renz짯de짯sign)
    • ASUS ROG Strix RX Vega64 OC Edition
    • ASUS TUF Gam짯ing GeForce RTX 4090
    • ASUS Rade짯on RX 7900XTX (Refe짯renz짯de짯sign)
  • Netz짯teil: Cor짯sair RM650
  • Sto짯rage:
    • Sam짯sung 970 Evo 500 GByte (M.2 PCIe 3.0 x4)
    • Sam짯sung SSD 830 128 GByte (SATA 6 Gb/s)
  • Geh채u짯se: Antec P180 (Sei짯ten짯teil offen)
  • Ener짯gie짯mess짯ge짯r채t: Volt짯craft Ener짯gy Moni짯tor 3000

In pun짯to Soft짯ware haben wir eben짯falls ein rela짯tiv bun짯tes Pot짯pour짯ri ver짯wen짯det. Zum Ein짯satz kam ein Win짯dows 10 Pro x64 sowie ein Win짯dows 11 Pro x64, jeweils mit Update 22H2, dazu knapp ein hal짯bes Dut짯zend Grafiktreiber.

  • AMD Soft짯ware: Adre짯na짯lin Edi짯ti짯on 22.11.2 (f체r 6700XT und Vega64)
  • AMD Soft짯ware: Adre짯na짯lin Edi짯ti짯on 22.12.2 (f체r 7900XTX)
  • AMD Soft짯ware: Adre짯na짯lin Edi짯ti짯on 23.1.1 (f체r 7900XTX)
  • AMD Soft짯ware: Adre짯na짯lin Edi짯ti짯on 23.1.2 Non-WHQL (f체r 7900XTX)
  • NVIDIA Dis짯play Dri짯ver v527.56 WHQL (f체r RTX 4090)

Wir haben Gra짯fik짯kar짯ten, Trei짯ber, BIOS und Win짯dows bunt 쐂urch짯ge짯mischt, sodass wir alle erdenk짯li짯chen Kom짯bi짯na짯tio짯nen aus짯pro짯biert haben. Im Fokus stand dabei nicht in ers짯ter Linie, ob wir abso짯lut repro짯du짯zier짯ba짯re Bench짯mark-Ergeb짯nis짯se erzie짯len konn짯ten, son짯dern, ob Hybrid Gra짯phics funk짯tio짯niert und falls ja, wel짯che Vor짯tei짯le und/oder Ein짯schr채n짯kun짯gen sich ergeben.

Uns ist bewusst, dass wir dadurch von unse짯rem eige짯nen Stan짯dard abwei짯chen. Denn 체bli짯cher짯wei짯se doku짯men짯tie짯ren wir alles bis ins kleins짯te Detail, um beim The짯ma Repro짯du짯zier짯bar짯keit kei짯ne Kom짯pro짯mis짯se ein짯ge짯hen zu m체s짯sen. Auf짯grund der Art des Arti짯kels und auch unse짯rer Her짯an짯ge짯hens짯wei짯se muss짯ten wir die짯ses Mal aber Abstri짯che hinnehmen.