AMD Phenom Review

Artikel-Index:

April 2003. AMD stellt mit dem Opte짯ron sei짯nen ers짯ten 64 Bit-Ser짯ver짯pro짯zes짯sor vor. Seit die짯sen Tagen sind nun짯mehr 체ber vier짯ein짯halb Jah짯re ver짯gan짯gen. Seit짯her wur짯den meh짯re짯re Pro짯zes짯sor짯so짯ckel mit noch mehr Pro짯zes짯sor짯va짯ri짯an짯ten vor짯ge짯stellt. Eines hat짯ten jedoch alle Model짯le gemein짯sam: Sie basier짯ten alle auf AMDs K8-Architektur.

Am 10. Sep짯tem짯ber die짯sen Jah짯res wur짯de der lang짯ersehn짯te Nach짯fol짯ger, der AMD K10, vor짯ge짯stellt. Vor짯erst nur f체r Ser짯ver auf Sockel F basie짯rend, folg짯te letz짯ten Mon짯tag die offi짯zi짯el짯le Vor짯stel짯lung der Desk짯top-Vari짯an짯ten Phe짯nom 9500 und 9600.

Obwohl der Phe짯nom AMDs ers짯ter Quad-Core-Pro짯zes짯sor f체r den Desk짯top-Markt ist und mit eini짯gen tech짯ni짯schen Neue짯run짯gen auf짯war짯ten kann, stand die Pr채짯sen짯ta짯ti짯on unter kei짯nem guten Stern. Kei짯ne Ver짯f체g짯bar짯keit von Pres짯se짯samples, ein im letz짯ten Moment ent짯deck짯ter Feh짯ler in der Pro짯zes짯sor짯ar짯chi짯tek짯tur und oben짯drein bis짯her nur wenig gute Nach짯rich짯ten in Sachen Per짯for짯mance und Leis짯tungs짯auf짯nah짯me las짯sen erah짯nen, dass AMD im Gegen짯satz zum Opte짯ron im April 2003 nicht der gro짯횩e Wurf gelun짯gen ist.

Doch stim짯men die Hiobs짯bot짯schaf짯ten der letz짯ten Tage 체ber짯haupt? Ist der K10 f체r den Desk짯top wirk짯lich so schlecht, wie er 체ber짯all abschnei짯det? Die짯ser Fra짯ge m철ch짯ten wir im heu짯ti짯gen Arti짯kel auf den Grund gehen.

Eigent짯lich woll짯ten wir bereits zum Launch am ver짯gan짯ge짯nen Mon짯tag umfang짯rei짯che Bench짯mar짯k짯ergeb짯nis짯se des Phe짯nom pr채짯sen짯tie짯ren. Kurz vor der ver짯spro짯che짯nen Lie짯fe짯rung eines Test짯samples hie횩 es dann jedoch, dass es kei짯ne Pres짯se짯samples geben wird und statt des짯sen eine Pres짯se짯ver짯an짯stal짯tung in War짯schau, Polen, statt짯fin짯den wird. Dort konn짯ten ein짯ge짯la짯de짯ne Redak짯tio짯nen an vor짯kon짯fi짯gu짯rier짯ten PCs vor짯de짯fi짯nier짯te Bench짯marks durchf체hren.

Wir ent짯schie짯den uns gegen eine Teil짯nah짯me an die짯ser Ver짯an짯stal짯tung. Denn was brin짯gen Bench짯mar짯k짯ergeb짯nis짯se, die unter nicht repro짯du짯zier짯ba짯ren Bedin짯gun짯gen ent짯stan짯den sind? Fra짯gen, wie sich zum Bei짯spiel eine ande짯re CPU im Test짯rech짯ner geschla짯gen h채t짯te, w채ren trotz vor짯lie짯gen짯den Ergeb짯nis짯sen unbe짯ant짯wor짯tet geblie짯ben. Aus die짯sem Grund ent짯schlos짯sen wir uns, auf ein Phe짯nom-Sam짯ple zu war짯ten, wel짯ches wir unter unse짯ren Bedin짯gun짯gen tes짯ten konnten.

Doch lei짯der muss짯ten wir ein짯ein짯halb Wochen war짯ten, bis wir einen Phe짯nom in unser Test짯sys짯tem ein짯bau짯en konn짯ten. Bezeich짯nend f체r den nicht ganz rund abge짯lau짯fe짯nen Start des Desk짯top-K10 ist die Tat짯sa짯che, dass die von uns genutz짯te CPU nicht von AMD selbst stammt. Wir grif짯fen kur짯zer짯hand auf einen Retail-Chip zur체ck, wel짯cher uns von einem befreun짯de짯ten Hard짯ware-H채nd짯ler gelie짯hen wur짯de. Hier konn짯te man uns eher bedie짯nen als AMD dies tun konnte.

Doch jetzt ist es end짯lich soweit, auf den fol짯gen짯den Sei짯ten wid짯men wir uns der Per짯for짯mance des K10. Viel Ver짯gn체짯gen beim Lesen.