Erste Benchmarks von Bristol Ridge auf AM4-Plattform

Noch im Fr체h짯jahr hat짯te AMD ver짯lau짯ten las짯sen, die neue DDR4-Platt짯form AM4 zusam짯men mit der Zen-Archi짯tek짯tur (Sum짯mit Ridge) ein짯f체h짯ren zu wol짯len, schlie횩짯lich sol짯le eine neue Platt짯form mit der schnells짯ten ver짯f체g짯ba짯ren CPU pr채짯sen짯tiert wer짯den. Doch k체rz짯lich hat짯ten wir bereits berich짯tet, dass AMD augen짯schein짯lich von die짯sem Plan abge짯r체ckt ist. Zudem ver짯dich짯ten sich die Ger체ch짯te, dass die ers짯te Zen-Imple짯men짯tie짯rung Sum짯mit Ridge erst im Febru짯ar 2017 erschei짯nen k철nnte.

Um die offi짯zi짯el짯le Markt짯ein짯f체h짯rung der AM4-Platt짯form nicht unn철짯ti짯ger짯wei짯se noch wei짯ter ver짯schie짯ben zu m체s짯sen OEMs wer짯den ja anschei짯nend bereits seit dem Fr체h짯som짯mer belie짯fert scheint AM4 nun doch vor짯ab mit der letz짯ten Bull짯do짯zer-Evo짯lu짯ti짯ons짯stu짯fe in Gestalt der Bris짯tol-Ridge-CPUs auf den Markt zu kom짯men. Die Anzei짯chen f체r einen bevor짯ste짯hen짯den Markt짯start ver짯dich짯ten sich.

Dazu passt der ver짯철f짯fent짯lich짯te Test einer korea짯ni짯schen Web짯sei짯te, in der das Bris짯tol-Ridge-Modell A12-9800 gegen einen A10-7870K (Kaveri) antre짯ten darf. Kur짯ze Zusam짯men짯fas짯sung: Obwohl der neue A12-9800 mit nur 65 W spe짯zi짯fi짯ziert ist, der A10-7870K dage짯gen mit 95 W, ist ers짯te짯rer in jedem Test min짯des짯tens auf Augen짯h철짯he. In der Regel liegt er aber je nach Bench짯mark bis zu 20 Pro짯zent vor dem Kaveri, ins짯be짯son짯de짯re in den Tests, bei denen nicht eine Gra짯fik짯kar짯te, son짯dern die iGPU zum Ein짯satz kam. Bemer짯kens짯wert ist auch der von 56 W auf 32 W fast hal짯bier짯te Idle-Strom짯ver짯brauch des Gesamtsystems.

Eine wirk짯li짯che 횥ber짯ra짯schung ist das nicht, zeig짯te doch bereits im mobi짯len Sek짯tor der Schritt von Kaveri auf Car짯ri짯zo ein deut짯li짯ches Fort짯kom짯men in Sachen Ener짯gie짯ef짯fi짯zi짯enz, also Leis짯tung geteilt durch Strom짯ver짯brauch. Auf dem Desk짯top wur짯de Car짯ri짯zo als APU 체ber짯sprun짯gen, dazu kommt die neue Platt짯form mit Pro짯mon짯to짯ry-Chip, wovon die Sys짯tem짯leis짯tung noch ein짯mal pro짯fi짯tiert. Das zei짯gen die Bench짯marks des Gesamt짯sys짯tems inklu짯si짯ve SSD-Zugriff. W채h짯rend beim Sockel FM2+ bei짯spiels짯wei짯se der SATA-Con짯trol짯ler noch in der South짯bridge steckt, kommt beim Sockel AM4 ent짯we짯der der SATA-Con짯trol짯ler in der CPU zum Ein짯satz, denn Bris짯tol Ridge ist ein Sys짯tem-on-a-Chip (SoC), oder aber der Con짯trol짯ler im Pro짯mon짯to짯ry-Chip짯satz, hier die B350 genann짯te Vari짯an짯te. Die Wege vom Lauf짯werk zur CPU sind also k체r짯zer als auf den alten Plattformen.

Wie aus짯sa짯ge짯kr채f짯tig die짯ser Vor짯ab짯test ist, wird sich zei짯gen, sobald zum offi짯zi짯el짯len Launch-Ter짯min ver짯schie짯de짯ne Publi짯ka짯tio짯nen online gehen wer짯den. Aber als Vor짯ge짯schmack sind die Wer짯te schon mal verlockend