AMDs Sockel AM4 im Detail abgelichtet

Die japa짯ni짯schen Kol짯le짯gen von PC-Watch haben einen Kom짯plett-PC mit AM4-Main짯board in die Fin짯ger bekom짯men und auf Herz und Nie짯ren getes짯tet. Der ver짯bau짯te A12-9800 (Bris짯tol Ridge) trat an gegen einen A10-7870K (Goda짯va짯ri). Letz짯te짯rer sa횩 auf einem Main짯board mit Sockel FM2+. Es sind zwar nicht die ers짯ten Test짯ergeb짯nis짯se eines Bris짯tol Ridge auf Sockel AM4, aber neben die짯sen fan짯den wir vor allem die erst짯mals exakt aus짯ge짯mes짯se짯nen Sockel짯hal짯te짯run짯gen interessant.

am43

Auf dem Foto des Sockels an sich erkennt man gut, wie vie짯le Pins der neue Sockel bie짯tet. Sie sind nicht nur klei짯ner, son짯dern auch dich짯ter gepackt, als bis짯he짯ri짯ge PGA-Sockel von AMD. Neben der Inter짯kom짯pa짯ti짯bi짯li짯t채t ver짯schie짯de짯ner Pro짯zes짯so짯ren d체rf짯te der inte짯grier짯te Chip짯satz eini짯ge der hin짯zu짯ge짯kom짯me짯nen Kon짯tak짯te erfordern.

am4am42

PC-Watch hat au횩er짯dem die Back짯pa짯nels neben짯ein짯an짯der짯ge짯legt. W채h짯rend bei FM2+ (links) die Abst채n짯de der Boh짯run짯gen ca. 96 x 48 mm auf짯wei짯sen, kommt AM4 auf 90 x 54 mm. Vie짯le K체h짯ler wer짯den daher eine neue Grund짯plat짯te ben철짯ti짯gen. Die Abst채n짯de der Hal짯te짯na짯sen selbst haben die Kol짯le짯gen lei짯der nicht vermessen.

Vie짯len Dank an likeu짯bet짯ty f체r den Hin짯weis im Forum.

Quel짯le: PC-Watch (via Google-Translator)