ASUS kündigt Extreme-Edition des Crosshair VI für AM4 an

Das Cross­hair VI ist bereits seit dem Launch der AM4-Platt­form ver­füg­bar und wur­de von uns auf Herz und Nie­ren getes­tet. Nun kün­dig­te ASUS eine Extre­me-Edi­ti­on des Main­ba­ords an, wel­che wie gehabt mit Sockel AM4 daher­kommt. Der Her­stel­ler geht dabei wirk­lich in die Vol­len. Bis zu 13 Lüf­ter ansteu­er­bar, optio­na­ler Was­ser­küh­ler, 12 Pha­sen und E‑A­TX-For­mat ste­hen auf dem Datenblatt.

Des­wei­te­ren ver­fügt das Main­board über WLAN, zwei M.2‑Steckplätze und jede Men­ge PCIe-Slots. Ob hier­für ein Brü­cken­chip ver­wen­det wird ist nicht bekannt. ASUS wirbt zwar mit Cross­fire mit bis zu drei Kar­ten, ob die­se dann aber mit 16 Lanes ange­spro­chen wer­den kön­nen ist mehr als frag­lich, der X370-Chip­satz lie­fert in Kom­bi­na­ti­on mit Ryzen nicht genü­gend Lanes. Die Ver­füg­bar­keit des Boards wird mit Anfang August bei einer UVP von 349 USD angesetzt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen